Newsticker

China-Seminar: In Rollenspielen angemessene Verhaltensweisen trainieren

Essen als Bestandteil des Seminars? Was sich für herkömmliche Trainings ungewöhnlich anhört, ist wesentlicher Bestandteil eines neuen praxisorientierten China-Trainings von Dr. Birgit Zinzius, Seminar für interkulturelle Kommunikation. Denn bereits beim Essen mit chinesischen Geschäftspartnern gibt es einiges zu beachten: Gast- und Gastgeberrolle, Begrüßungszere-monien,Tischsitten, Trinksprüche etc.
Typisches Fehlverhalten zu vermeiden und erfolgreich mit Chinesen zu kommunizieren, ist das Ziel des zweitägigen Trainings, das 'China live' vermitteln will. Neben Hintergrundinformationen über historische, politische, wirtschaftliche und kulturelle Strukturen geht es in den Seminarveranstaltungen vor allem um die 'To Do´s' und Tabus. Und diese werden mit Hilfe 'chinesischer Sparringspartner' (Trainer) in Rollenspielen praktisch erprobt. Darüber hinaus berichten Vertreter der Wirtschaft über ihre Erfahrungen im Geschäftsverkehr mit Chinesen.
Zielgruppe des branchenübergreifenden Trainings sind alle, die mit der chinesischen Geschäftswelt zu tun haben. Stattfinden wird das Seminar vom 26. bis 27. Februar und vom 12. bis 13. März 1998 im Münchener Marriott Hotel. Die Teilnahmegebühr beträgt 2.490 Mark.
Autor(en): (nbu)
Quelle: Training aktuell 02/98, Februar 1998
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben