Newsticker

Bildungscontrolling: Was sind Verhaltenstrainings wert?

Den Wert von verhaltensorientierten Qualifizierungsmaßnahmen in Geldeinheiten ausdrücken will das neue Verfahren 'HD-Control'. Es ist vom Bremer Beratungsunternehmen engram GmbH mitentwickelt worden und soll ab September 2004 einsatzfähig sein.

Im Kern setzt das Verfahren auf eine Messung der Mitarbeiterleistung vor und nach dem Verhaltenstraining. Beurteilt wird das Verhalten des Mitarbeiters mithilfe eines durch den Vorgesetzten auszufüllenden Fragebogens. Dieser enthält Beispiele für positives, wertneutrales und negatives Verhalten zu vorab ausgewählten Dimensionen (z.B. Kundenorientierung, Konflikt- oder Teamfähigkeit). Die zweite Messung - nach demselben Verfahren - erfolgt drei Monate nach dem Training. So soll vermieden werden, dass nur 'Euphorieergebnisse' erhoben werden, statt nachhaltige Verhaltensänderungen.

Über ein monetäres Transformationsmodell, das auf den Gehältern der Mitarbeiter basiert, wird der Geldwert von Verhalten und Verhaltensänderung berechnet. Diese Methodik basiert auf einem 1982 von Schmidt, Hunter und Pearlman vorgestellten linearen Regressionsansatz, der die ökonomischen Erfolgswirkungen von Leistungsveränderungen in Zahlen ausdrückt.

Bei der Errechnung des Trainingsnutzens wird eine ganze Reihe von Einflussfaktoren berücksichtigt, darunter der Abfluss von Know-how durch Fluktuation, die Abnahme des Trainingsnutzens im Zeitverlauf und die Reduktion des Nutzens durch anfallende Steuern.

Die komplizierte Nutzenermittlung will engram aber keinem Personaler zumuten. Daher wird derzeit ein Softwareprogramm entwickelt, das diesen Vorgang komfortabler machen soll. Allerdings: Die Aussagekraft der Rechnung steht und fällt - wie die Entwickler des Ansatzes einräumen - mit der Auswahl der Beurteilungskriterien sowie mit der Genauigkeit der Leistungsmessung. Ein Fachbeitrag über das Verfahren lässt sich kostenlos von der engram-Homepage downloaden.
Autor(en): (aen)
Quelle: Training aktuell 08/04, August 2004
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben