Information

Bestandsaufnahme der digitalen Aus- und Weiterbildung

Eine Bestandsaufnahme der digitalen Aus- und Weiterbildung in Betrieben – das liefert eine repräsentative Studie das Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). 3.000 Unternehmen wurden zur Nutzung digitaler Medien befragt. Zentrales Ergebnis: Die Digitalisierung der betrieblichen Bildung steckt noch in den Kinderschuhen. So sind Lehr- und Fachbücher noch immer das beliebteste Lernmedium, gefolgt von schriftlichen Unterlagen und Handouts. Auf Platz drei und vier folgen Teamarbeit sowie Präsenzunterricht im Betrieb. Erst auf dem fünften Platz findet sich mit fachspezifischer Software ein digitales Medium. Wie stark digitale Medien genutzt werden, hängt indes auch stark von der Unternehmensgröße ab: KMU laufen laut Studie Gefahr, vom digitalen Transformationsprozess abgekoppelt zu werden.

Die Studie kann kostenlos heruntergeladen werden: bit.ly/2dSFr9A
Quelle: Training aktuell 11/16, November 2016
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
Nach oben