Newsticker

Berufsbildung in der EU: Schlüsselzahlen jetzt veröffentlicht

In nahezu der gesamten Europäischen Union wurden von Unternehmensseite hauptsächlich Trainings für Produktionstechniken angeboten. 24 Prozent der insgesamt für berufliche Weiterbildungskurse aufgewendeten Zeit entfiel auf diesen Bereich. Das ist das Ergebnis des jetzt vorgelegten Berichts 'Schlüsselzahlen zur Berufsbildung in der Europäischen Union'.
Die Veröffentlichung ist entstanden aus einer Zusammenarbeit zwischen der Generaldirektion XXII - Allgemeine und berufliche Bildung der Europäischen Kommission, dem Statistischen Büro der Europäischen Gemeinschaft Eurostat und dem CEDEFOP - Europäisches Zentrum für die Förderung der Berufsausbildung. Die 130seitige Veröffentlichung ist in fünf Kapitel unterteilt, von denen sich eines der beruflichen Weiterbildung in Unternehmen widmet. Erhoben wurden dafür u.a. Daten von 50.000 Unternehmen in der EU. Neu an dieser bereits dritten Ausgabe ist die Einbeziehung von Island, Norwegen und Liechtenstein sowie von Bulgarien, Ungarn, Polen, Rumänien, Slowakische und Tschechische Republik.
Erhältlich ist der Bericht in deutscher Sprache seit Februar 1998 für einen Preis von 19,50 ECU (circa 39 Mark) beim:
Autor(en): (nbu)
Quelle: Training aktuell 02/98, Februar 1998
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben