Information

Bericht „Bildung in Deutschland 2022“
Bericht „Bildung in Deutschland 2022“

Weiterbildungsbeteiligung bleibt hoch

Die Corona-Krise hat die deutsche Bildungslandschaft umgekrempelt, wie der aktuelle nationale Bildungsbericht zeigt. Informelles Lernen wurde beliebter; E-Learning kompensierte teils den Ausfall von Präsenzformaten. Inwiefern sich dieser Trend fortsetzt, bleibt nun abzuwarten.

Der nationale Bildungsbericht beleuchtet alle zwei Jahre die deutsche Bildungslandschaft: von der frühen Bildung bis hin zur Weiterbildung im Erwachsenenalter. So auch der kürzlich erschienene Bericht „Bildung in Deutschland 2022“

Er gibt vor allem über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das deutsche Bildungswesen Aufschluss. So sind zwar viele Weiterbildungsangebote weggebrochen – überwiegend solche, die in Präsenz stattfinden sollten. Durch Homeoffice-Regelungen boten sich laut der Studienautoren jedoch neue Weiterbildungsmöglichkeiten. Dadurch verbleibt die Quote der 18- bis 69-Jährigen, die sich 2020 nonformal weitergebildet haben – also in Form von Kursen und Lehrgängen, die meist berufsbegleitend stattfinden und nicht zu anerkannten Bildungsabschlüssen führen – mit 57 Prozent hoch und legt im Vergleich zu 2018 sogar fünf Prozentpunkte zu.

Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Artikel

Lesen Sie jetzt weiter …

mit unserer Testmitgliedschaft von Training aktuell:

für nur 10 EUR einen Monat lang testen

Zugriff auf alle Artikel von Training aktuell

Kostenfreier Testzugriff auf den trainerkoffer

Sofortrabatte für Bücher, Trainingskonzepte & Toolkits

Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben