Inspiration

Beratungsansatz Core Story

Erzählend zum Sinn

Der Ansatz Core Story nutzt die Kraft des Geschichtenerzählens in Beratungsprozessen, um Teams oder Individuen zu mehr Klarheit über ihre Identität und ihre Ziele zu verhelfen. Storytelling-Experte Michael Müller erklärt, wie die Methode funktioniert.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Erzählen ist nicht nur eine der ältesten Methoden, um Wissen und Erfahrungen zu sichern und weiterzugeben, sondern auch die wirkungsvollste, wie Psychologie und Hirnforschung in den vergangenen zwei Jahrzehnten bestätigt haben: Unser Gehirn denkt in Geschichten.

Erzählungen beeinflussen und prägen die Identität von Individuen ebenso wie die von Gruppen. Man denke nur an den 'Amerikanischen Traum', die Geschichte vom Tellerwäscher, der sich zum Millionär hocharbeitet. Sie ist fest in der amerikanischen Gesellschaft verwurzelt und lebt in vielen Filmen, Büchern und Erzählungen fort. Auch Abteilungen, Teams und Organisationen werden von Erzählungen, sogenannten Core Stories, angetrieben. Die handeln davon, wer die Betroffenen 'sind', was sie 'tun' und was dies denjenigen 'nutzt', für die sie 'arbeiten'.

Oft ist jedoch zu beobachten, dass Klienten auf die Frage 'Was ist die Mission Ihrer Abteilung?' oder 'Worum geht es bei dem Projekt?' nur mühsam antworten können: Es fällt ihnen schwer, zu formulieren, was sie eigentlich tun oder wollen. Die gemeinsame Entwicklung einer Core Story kann als Methode genutzt werden, um es sowohl Einzelpersonen als auch Teams oder gar ganzen Unternehmen zu ermöglichen, Klarheit zu gewinnen, ihre eigene Positionierung bzw. ihre Identität zu reflektieren oder neu zu erfinden – und damit eine Messlatte für strategische Entscheidungen zu gewinnen.

Extras:
  • Narrative Methoden im Coaching und in der Organisationsberatung
  • Literaturtipp: Vom Autor des Artikels ist soeben 'Storytelling' als E-Book im Hanser Verlag erschienen (Koautoren Karolina Frenzel und Hermann Sottong) Weitere Informationen hier
Autor(en): Michael Müller
Quelle: Training aktuell 02/14, Februar 2014, Seite 20-22
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben