Newsticker

Beratung meistern mit neuem Masters-Abschluss in Frankfurt

Wer noch einmal Campusluft schnuppern möchte, dem bietet sich demnächst eine neue Gelegenheit. Am 17. April 2008 startet an der Fachhochschule Frankfurt am Main erstmals der berufsbegleitende Masterstudiengang 'Beratung in der Arbeitswelt: Coaching und Supervision'.

Das Studium umfasst sechs Semester mit jeweils 14 Präsenztagen plus begleitender Gruppenarbeit. Nach Einführungen zu Beratung, Coaching, Supervision und Mediation werden die Teilnehmer zunächst für die Einzelberatung geschult. Ebenfalls auf dem Stundenplan: die Beratung von Gruppen, auch im Kontext von Organisationen. Das Programm wendet sich an Hochschulabsolventen unterschiedlicher Branchen, Interdisziplinarität ist gewollt. Entscheidend im Auswahlverfahren ist die Motivation für das Studium.

Ergänzt wird das Curriculum durch 17 Lehrsupervisionen, für die zusätzlich zur Kursgebühr 3.200 Euro anfallen. Damit stellt die Teilnahme für die angehenden Berater eine stolze Investition dar. Allerdings eine, die sich lohnt, ist Barbara Wirkner überzeugt: 'Unser Studium ist deutlich umfangreicher als viele der herkömmlichen Coaching-Ausbildungen', so die Lehrberaterin an der FH Frankfurt. Zudem erwerben die Teilnehmer mit ihrer Abschlussarbeit einen staatlich akkreditierten, akademischen Masters-Abschluss. Der ist nicht nur international anerkannt, sondern auch ein Verkaufsargument auf dem stark ausdifferenzierten Coaching-Markt, so Wirkner. Die Bewerbungsfrist läuft bis 15. Februar 2008. Kosten: 7.950 Euro.
Autor(en): (lis)
Quelle: Training aktuell 12/07, Dezember 2007
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben