Markt

Beliebtes Bildungsportal: Projekt vergleicht Benutzerzahlen

Wie viele Weiterbildungsinteressierte suchen Infos im Netz? Und wie begehrt ist die eigene Seite im Vergleich mit denen der Mitbewerber? Diese Fragen will der Bildungsportal-Index, kurz: BiP-X, den Betreibern von Weiterbildungsseiten kostenlos beantworten. Die Idee der Initiative: Seminaranbieter, Bildungsberater und Betreiber von Informationsportalen zum Thema Weiterbildung geben beim Büro für analytische Sozialforschung (BaS Hamburg) monatlich die Besucherzahlen ihrer Homepages an. Im Gegenzug können sie einsehen, wie sich ihre eigene Statistik im Vergleich zur Gesamtheit und zu einzelnen Teilgruppen ausnimmt. 'Aus Gründen der Vertraulichkeit geben wir natürlich keine Daten von einzelnen Anbietern weiter', verspricht Projektleiter Peter R. Horak vom BaS Hamburg. Trotzdem profitieren Portalbetreiber: Sie können etwa ersehen, ob die Zielgruppe generell seltener im Netz unterwegs war, oder ob nur das Interesse am eigenen Angebot nachgelassen hat.

Das Hamburger Institut erhofft sich von der Datensammlung eine anbieterunabhängige Antwort auf die Frage, wie sich das Weiterbildungsinteresse im Netz entwickelt. Derzeit kooperieren knapp 300 Portalanbieter mit BiP-X. Seit Jahresanfang geben sie ihre Daten ab und belegen damit: 'Das Medium Internet wird von Weiterbildungsinteressierten immer stärker genutzt', so Horak. Von Januar bis März 2010 stieg die Besucherzahl auf den untersuchten Weiterbildungsportalen um neun Prozent. - Das BaS Hamburg sucht weitere Kooperationspartner.
Autor(en): (com)
Quelle: Training aktuell 05/10, Mai 2010
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben