Newsticker

BaTB hat Preise für Trainings und Weiterbildungskonzepte verliehen

Der Bundesverband ausgebildeter Trainer und Berater hat seine BaTB-Trainerpreise jetzt erstmals verliehen. Geehrt wurden insgesamt fünf herausragende Trainingsleistungen sowie innovative Weiterbildungskonzepte in den Kategorien Seminarkonzeption, Marketing, Berufsqualifikation, Innovation und Kreativität. Eine achtköpfige Jury des BaTB - bestehend aus den Vorstandsmitgliedern und dem Präsidium - hat die eingereichten Konzepte geprüft. Dabei wurde laut Verband insbesondere darauf geachtet, ob das Programm außergewöhnlich ist, sich an eine definierte Zielgruppe richtet und einen eigenständigen Ansatz hat. Dass die Jury sich auch selbst ehren kann, scheint beim BaTB selbstverständlich zu sein: Zwei der Preisträger (Oliver Last und Detlev Schmidt) sind zugleich Vizepräsidenten des Verbandes. Die Ausschreibungen für den nächsten BaTB-Trainerpreis sind demnächst unter www.batb.de abrufbar.

Gewinner der BaTB-Preise:

Seminarkonzeption: Mathias Köste, Frankfurt, Trainingskonzept 'Abenteuer Stress'
Kurzbeschreibung: Durch das Training sollen die Teilnehmer lernen, Stress als Abenteuer zu erkennen. Ziel ist es, Stress nicht nur negativ zu sehen, sondern sich der positiven Seiten von Stress bewusst zu werden. So wird u.a. vermittelt, dass eine gewisse Grundanspannung nötig ist, um erfolgreich zu sein. Vier Bereiche stehen im Mittelpunkt des Seminars: Selbstmanagement, Bewegung, Ernährung und Entspannung.

Marketing: Oliver Last, Gelsenkirchen, Seminar für Marketing und PR-Konzeption für KMU
Kurzbeschreibung: Das dreitägige Seminar will kleinen und mittelständischen Unternehmen vermitteln, wie sie sich gegen die budgetstärkeren Global Player positionieren und durchsetzen können. Dabei wird den Teilnehmern u.a. gezeigt, wie sie ins Herz ihrer Zielgruppe zielen, wie sie Trends erkennen, Netzwerke aufbauen und Journalisten zu ihren Verbündeten machen. Das Seminar ist individuell gestaltet, anhand von Beispielen aus der eigenen Praxis werden die Probleme erörtert.

Berufsqualifikation: Detlev Schmidt, Hilden, Berufsausbildung zum Immobilien-Verkäufer
Kurzbeschreibung: Mit seinem ca. fünfmonatigen Lehrgang zum Immobilien-Verkäufer hat Detlev Schmidt eine Berufsausbildung entwickelt, die es bislang nicht gab. In vier Modulen à zweieinhalb Tage werden alle Schritte der Akquisition von Vermittlungsaufträgen erarbeitet, Wesentliches zu Marketing und Organisation sowie zu Verkauf gelehrt und fachspezifischen Fragen auf den Grund gegangen.

Innovation: Michaela Brohm, Karlsruhe, Trainingsprogramm für Meisterwerker/-innen©
Kurzbeschreibung: Den eigenen Lebens- bzw. Unternehmenskern zu erkennen ist Ziel dieses Trainings. Die Entfaltung des 'Ich' steht daher im Mittelpunkt des Seminars. Anhand von klassischen Coachingmethoden werden Strategien erarbeitet, die dazu befähigen sollen, aus dem eigenen Leben ein 'Meisterwerk' zu machen. Hierfür gilt es zunächst, den eigenen Schwerpunkt zu erkennen, um anschließend einen Aktionsplan zu erarbeiten.

Kreativität: Ursula und André Lange, Freiburg/Merzhausen, Nightball
Kurzbeschreibung: Bei dem Trainingskonzept für Teambildungs-Maßnahmen spielen die Teilnehmer Basketball mit verbundenen Augen. Dabei kommt es auf die Kommunikation, z.B. das Zurufen zwischen den Spielern an. An einer ca.60-minütigen Nightball-Einheit wirken sechs Spieler mit, weitere Teilnehmer werden mit Coaching- und Beobachtungsaufgaben eingebunden. Anschließend sollen die Erfahrungen der Seminarleiter und Teilnehmer reflektiert und analysiert werden.
Autor(en): (pwa)
Quelle: Training aktuell 03/02, März 2002
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben