Newsticker

BIBB-Umfrage wbmonitor

77 Prozent der Weiterbildungsveranstaltungen, die ursprünglich während des ersten Lockdowns im Frühling vergangenen Jahres starten sollten, mussten verschoben bzw. komplett abgesagt werden. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle wbmonitor, für den das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) 1.933 Anbieter befragt hat. Auch nach dem Lockdown war keine Rückkehr zum Normalbetrieb möglich. Das schlägt sich in der Stimmung der Branche nieder: Während nur 29 Prozent der Befragten ihre wirtschaftliche Situation als gut bezeichnen (Vorjahr: 62 Prozent), empfinden sie 42 Prozent negativ und 30 Prozent als neutral.  

Kostenloser Download der Studie unter: bit.ly/3l4yGzI

Quelle: Training aktuell 04/21, April 2021
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben