Inspiration

Aufstellungen mit Symboltieren
Aufstellungen mit Symboltieren

Tierisch tiefgreifend

Der böse Wolf, der schnelle Hase, das scheue Reh – wir alle verbinden Eigenschaften und Fähigkeiten mit bestimmten Tieren. Die Aufstellungsarbeit mit Symboltieren macht von genau diesen Assoziationen Gebrauch und hilft u.a. dabei, Dynamiken darzustellen. Was die Methode sonst noch leisten kann, zeigt Coach Daniela Landgraf.

Was haben Führungskräftetraining, Teamtraining, Visionsbildung und Konfliktlösung gemeinsam? Die Antwort mag vielleicht überraschen, aber: Für all diese Prozesse eignen sich Aufstellungen mit Symboltieren. Und grundsätzlich für alle Prozesse, bei denen es um das Aufdecken von Eigenbild und Fremdbild geht, um innere Einstellungen und Annahmen, um Bewertungen oder um Zwischenmenschliches.

Wenn es um das Aufdecken von Eigenbild und Fremdbild geht, um innere Einstellungen und Annahmen, um Bewertungen oder um Zwischenmenschliches, eignen sich Aufstellungen mit Symboltieren.

Da die Tiere als Stellvertreter für den Coachee selbst und andere Beteiligte fungieren, kann der Coach provozierende Fragen stellen, ohne dass sich der Coachee persönlich angegriffen fühlt. Es können auch abstrakte Themen wie Krankheit, Gewohnheiten, Finanzen, Wahrheit und Lüge mit den Symboltieren aufgestellt werden. Meist folgen daraus spannende Prozesse mit tiefgreifenden Erkenntnissen und Lösungswegen. Wichtig ist dabei, im Anschluss Strategien und Zeitpläne zu entwickeln, damit ein Änderungsprozess in Gang kommt und das Erkannte umgesetzt wird. Ein Fallbeispiel zeigt, wie eine solche Aufstellung mit Symboltieren aussehen kann.

Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Artikel

Lesen Sie jetzt weiter …

mit unserem Testabonnement von Training aktuell:

für nur 8,00 EUR einen Monat lang testen

Zugriff auf alle Artikel von Training aktuell

Kostenfreier Testzugriff auf den trainerkoffer

Sofortrabatte für Bücher, Trainingskonzepte & Toolkits

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben