Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Angst vor dem Kahlschlag

Arbeitsmarktreform

Acht Milliarden Euro muss die Bundesagentur für Arbeit bis 2015 einsparen. Massiv davon betroffen ist auch die Weiterbildungsförderung für Arbeitslose. Für viele Trainingsinstitute bedeutet das deutliche Einschnitte – Kritiker befürchten den Verlust zahlreicher Jobs in der Weiterbildungsbranche.

kostenfrei für Abonnenten
von Training aktuell

Auf Weiterbildner, die von der Bundesagentur für Arbeit (BA) geförderte Kurse in ihrem Portfolio haben, kommen schwere Zeiten zu. Denn die BA muss in den kommenden Jahren den Gürtel deutlich enger schnallen – auch was die Förderung von Kursen und Trainings für Arbeitslose angeht. Insgesamt acht Milliarden Euro soll die Institution bis 2015 einsparen, wie das Bundeskabinett am 25. Mai 2011 beschloss. Das Kabinett billigte damit die Vorlage von Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) zur Reform der arbeitsmarktpolitischen Förderinstrumente.

Autor(en): Miriam Wagner
Quelle: Training aktuell 07/11, Juli 2011, Seite 09 - 09 , 2622 Zeichen

ANZEIGE

Artikel aus Training aktuell 07/11:

Bild zur Ausgabe 07/11
Das Magazin Training aktuell jetzt testen

Suche im Archiv


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier