Newsticker

Arbeitskreis erarbeitet DIN-Norm für Tagungsräume

Mangelnde Beleuchtung, schlechte Akustik und unbequeme Sitzgelegenheiten in Tagungsräumen sollen bald der Vergangenheit angehören. Dann nämlich, wenn die weltweit erste Norm für den Tagungsraum kommt. Seit drei Jahren arbeitet ein Arbeitskreis von zehn Fachleuten an der Festschreibung von Anforderungen an Tagungsräume, deren Einrichtung sowie Gestaltung. 1999 soll der Norm-Entwurf der Öffentlichkeit vorgestellt werden können.
Der Arbeitskreis - darauf achtet das Deutsche Institut für Normung, Berlin, - ist ausgewogen zusammengesetzt. Neben dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband, dem IHA-Hotelverband und dem German Convention Bureau sind auch Hersteller und Anbieter von Tagungstechnik sowie Einrichter und Ausstatter vertreten. Dennoch beklagt Helmut Brähler, Leiter des Arbeitskreises, das mangelnde Interesse einiger Verbände: 'Wir vermissen z.B. den Europäischen Verband der Veranstaltungs-Centren oder den Bund Deutscher Verkaufsförderer und Trainer.' Gewünscht ist aktive Mitarbeit und finanzielle Unterstützung. 'Wer heute nicht mitmacht, den bestraft morgen der unzufriedene Kunde', ist sich Brähler sicher.
Autor(en): (nbu)
Quelle: Training aktuell 05/98, Mai 1998
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben