Newsticker

25 Jahre Bundesinstitut für Berufsbildung

1970 wurde das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) gegründet mit der Aufgabenstellung, 'die Grundlagen der Berufsbildung zu klären, die Inhalte und Ziele der Berufsbildung zu ermitteln und die Anpassung der Berufsbildung an die technische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung vorzubereiten.' Der jährliche Berufsbildungsbericht der Bundesregierung, die Entwicklung von Fortbildungsordnungen sowie verschiedene Forschungsaktivitäten gehören zum Aufgabenspektrum des BIBB. Die ökonomischen Strukturveränderungen seit Beginn der 90er Jahre, die Auswirkungen auf die betriebliche Organisationsentwicklung und Personalplanung und die damit verbundenen Konsequenzen für die Aus- und Weiterbildung stellt das BIBB heute vor neue Tätigkeitsbereiche. Mit den jetzt im Jubiläumsjahr beschlossenen drei neuen Forschungsprioritäten 'Mobilitätspfade und berufliche Karrierewege für beruflich Qualifizierte', 'Neue Berufe - neue Beschäftigungsfelder' und 'Individualisierung und Differenzierung beruflicher Bildungsgänge' hat das BIBB diese Herausforderungen aufgegriffen und will damit neue Akzente für die künftige Forschungsarbeit setzen.
Quelle: Training aktuell 11/95, November 1995
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben