Newsticker

24 Milliarden Mark in Bildung und Wissenschaft investiert

Mit rund 24 Milliarden Mark hat das Bundesministerium für Bildung in dieser Legislaturperiode rund 9 Milliarden Mark mehr in Bildung und Wissenschaft investiert als in den Jahren 1987 bis 1990. Mit rund 4,5 Milliarden Mark sei der zügige Neuaufbau des Bildungswesens in den neuen Ländern unterstützt worden, erklärte Bundesbildungsminister Karl-Hans Laermann. Bei der Wissenschaftsförderung habe man die Mittel kontinuierlich aufstocken können. Dies betreffe besonders den Bereich des Hochschulbaus. Ebenso wichtig wie der Bau weiterer Hochschulen sei laut Laermann 'mehr Autonomie für die Hochschulen, straffere Studien- und Prüfungsordnungen sowie eine stärkere Wettbewerbsorientierung'. Insgesamt habe sich der Stellenwert von Bildung und Wissenschaft auch in der Meinung der Öffentlichkeit deutlich erhöht. Dies sei insofern von Bedeutung, als daß Zukunftsinvestitionen oft nur möglich seien, wenn Abstriche an anderer Stelle akzeptiert würden, so Laermann.
Autor(en): (eab)
Quelle: Training aktuell 10/94, Oktober 1994
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben