managerSeminare 314 vom 19.04.2024

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Anerkennung in der Arbeitswelt: Respektiere mich!
  • Shared Leadership: Führen und Folgen im Wechsel
  • Anwendungsszenarien entwickeln: KI konkret machen
  • Nachhaltig wirtschaften: Geschäftsmodelle für die Zukunft
  • Die Quadratur eines erfüllten Lebens: Widersprüchliche Wunscherfüllung
  • Radical Honesty: Mut zur Klarheit
  • Ambidextrie-Canvas: Blaupause für Beidhändigkeit
  • Speakers Corner: „Agile Frameworks verhindern Agilität“
  • Führung meets Coaching: Die Lottozahlen-Technik
  • Schlauer lernen: Denke nie an morgen
  • Testgelesen: Neue Bücher zum Thema Psychologische Sicherheit
  • Ralf Schmitt in Characters: 'Lasst es uns einfach mal probieren!'
 Kostenfrei für Mitglieder von managerSeminare
Downloaden

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Anerkennung in der Arbeitswelt

Respektiere mich!

Wir alle wünschen uns Respekt. So sehr, dass uns das Streben danach manchmal ungute Wege einschlagen lässt, die dazu führen, dass uns der Respekt erst recht abhandenkommt. Wie aber können wir Ansehen gewinnen, ohne uns dafür selbst zu zerreiben oder andere kleinzumachen? Der Schlüssel liegt in der Arbeit an uns selbst.
Shared Leadership

Führen und Folgen im Wechsel

Shared Leadership liegt im Trend. Gemeint ist ein Führungsmodell, bei dem sich prinzipiell jeder im Team den Leadership-Hut aufsetzen kann, oft auch im Wechsel. Häufig wird akribisch an Rollen und Regeln gearbeitet, damit derartige fluide Führungsmodelle funktionieren. Das übersieht jedoch, dass es auch ums „Umparken im Kopf“ geht, um die Ausbildung von Skills und die Beherrschung von Praktiken.
Anwendungsszenarien entwickeln

KI konkret machen

Nachdem die erste Aufregung um Generative KI abgeflaut ist, wäre es nun an der Zeit, über tragfähige Anwendungen nachzudenken. Dabei fehlt es vielen Unternehmen jedoch an Ideen, wie sich das Potenzial der Universaltechnologie sinnvoll auf die Straße bringen lässt. Spezielle Templates helfen, bei der Entwicklung von KI-Anwendungsszenarien breiter und zugleich zielgerichteter vorzugehen.
Nachhaltig wirtschaften

Geschäftsmodelle für die Zukunft

Transformation erfordert einen tiefen Wandel im Denken und Handeln der Menschen – das gilt auch für die ökologische Transformation, der sich Unternehmen heute stellen müssen. Was den nötigen Mindset Shift bewirken könnte, sind der Change-Expertin Anne M. Schüller zufolge vor allem neue zirkuläre Geschäftsmodelle. Bei ihnen nämlich ist nachhaltiges Handeln nicht mehr lästige Pflicht, sondern ein Kernpunkt der Wertschöpfung. Damit verschieben sich automatisch Prioritäten.
Die Quadratur eines erfüllten Lebens

Widersprüchliche Wunscherfüllung

Was wünsche ich mir für mich und mein Leben? So einfach die Frage klingt, so schwer ist sie zu beantworten. Denn einige unserer größten Sehnsüchte sind oft tief in uns verborgen, sagt Friedemann Schulz von Thun. Wie wir ihnen trotzdem auf die Spur kommen können, und warum sie uns nicht nur zum Glück, sondern auch in große Unzufriedenheit führen können, schildert der Kommunikationspsychologe im ersten Teil dieser Serie über ein erfülltes Leben.
Radical Honesty

Mut zur Klarheit

„Gute Idee, Kollegen!“, „Nein, es macht mir nichts aus, die Aufgabe zu übernehmen.“, „Natürlich bin ich gern bei eurem Meeting dabei.“: Öfter als uns lieb ist, flüchten wir uns im Job in Flunkereien. Wir meinen, uns damit das Leben zu erleichtern. Kurzfristig mag das auch mal der Fall sein. Doch langfristig schadet unsere Unaufrichtigkeit sowohl uns selbst als auch der Zusammenarbeit im Team, sagt Marvin Schulz, Trainer für „Radical Honesty“. Er ruft zu mehr bewusster Ehrlichkeit im Arbeitsleben auf.
Ambidextrie-Canvas

Blaupause für Beidhändigkeit

Wer als Führungskraft ein Team durchs Tagesgeschäft leitet, hat bereits alle Hände voll zu tun. Nebenbei noch Innovationen entwickeln und vorantreiben ist fast ein Ding der Unmöglichkeit. Der Ambidextrie-Canvas erleichtert den Spagat, indem er auf strukturierte Weise die Grundpfeiler für erfolgreiche Beidhändigkeit in Unternehmen vermittelt.
Speakers Corner

„Agile Frameworks verhindern Agilität“

Das Business agil ausrichten — davon träumen heute viele Managerinnen und Manager. Und für die Reise zur ersehnten Business Agility bieten ihnen Beraterinnen und Berater gern spezielle Landkarten an. Doch mit realen Unternehmenslandschaften haben diese wenig zu tun, kritisiert der Berater Siegfried Kaltenecker – und warnt davor, zu glauben, man könne die agile Transformation eines Unternehmen mithilfe eines standardisierten Frameworks managen.
Führung meets Coaching

Die Lottozahlen-Technik

Martin Wehrle stellt eine Technik aus dem Coaching vor, mit der wir anderen helfen können, im Kopf von Unmöglichkeiten auf Möglichkeiten umzuschalten.
Schlauer lernen

Denke nie an morgen

Henning Beck erklärt, warum wir die Zukunft zur Gegenwart machen müssen, um ins Handeln zu kommen.
Testgelesen

Neue Bücher zum Thema Psychologische Sicherheit

Damit Teams gute Leistungen bringen und kreativ sein können, ist es wichtig, dass jedes Mitglied das Gefühl hat, frei seine eigene Meinung äußern und auch Missstände ansprechen zu können. Anders formuliert: Es braucht im Team psychologische Sicherheit. Doch diese ist in vielen Unternehmen Mangelware. Drei neue Bücher liefern Hinweise, Ansatzpunkte und Methoden, wie Führungskräfte psychologische Sicherheit fördern können.
Ralf Schmitt in Characters

'Lasst es uns einfach mal probieren!'

Ralf Schmitt ist Geschäftsführer der Event- und Weiterbildungsagentur Impulspiloten in Hamburg und seit über zwanzig Jahren mit Kreativität, Flexibilität und Humor als Weiterbildner, Moderator und Keynote Speaker auf deutschen Bühnen im Einsatz. Im Interview erzählt er, was er auch mal werden wollte, wen er gern beraten würde und was er als Nächstes lernt.
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben