managerSeminare 107 vom 19.01.2007

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Mutprobe Management: Feige Führung ist out
  • Fremdsprachen lernen: Methodisch zum Multilinguisten
  • Personalvorstand Sattelberger im Interview: „Das Personalwesen braucht mehr Härte“
  • Die neue ISO/IEC 19796-1: Global genormte Trainingsqualität
  • Mentoring einführen: Fahrplan fürs Karriere-Tandem
  • Noel Tichy in der Serie Management-Vordenker: Personalentwicklung ist Chefsache
  • Serie Business-English: trainer talk: let’s do it in English
  • Speakers Corner: Olaf Hinz: Projektmanagement

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Mutprobe Management

Feige Führung ist out

„Schluss mit der Feigheit!“ - so lautet die Botschaft von Stefan Tilk. Der Manager beobachtet, dass Führungskräften eine wichtige Tugend abhandengekommen ist: Courage. Doch die braucht es, um mit einem Unternehmen den Turnaround zu schaffen, um Kollegen zu aktivieren, um Mitarbeiter zu motivieren. Tilk meint: Mut im Management versetzt Berge - und fängt bei kleinen Dingen an.
Fremdsprachen lernen

Methodisch zum Multilinguisten

Wer eine Fremdsprache erlernen will, kann leicht die Übersicht verlieren. Es gibt etliche Anbieter und eine unüberschaubare Zahl von Methoden. Für wen und für welchen Zweck eignet sich welche Technik? Und was taugen die Versprechen der Anbieter? managerSeminare hat nachgeforscht.
Personalvorstand Sattelberger im Interview

„Das Personalwesen braucht mehr Härte“

Die Agenda von Personalabteilungen ist anspruchsvoll: Die Leistung von Wissensarbeitern muss gesteigert werden. Weltweit müssen qualifizierte Mitarbeiter gewonnen und entwickelt werden. Darüber hinaus gilt es, den eigenen Wertschöpfungsbeitrag zu belegen. Diese Herausforderungen nimmt managerSeminare zum Anlass, mit führenden Personalvorständen Tacheles zu reden. Am Anfang der neuen Interview-Serie steht ein Gespräch mit Thomas Sattelberger. Den Personalvorstand der Continental AG befragte Axel Gloger.
Die neue ISO/IEC 19796-1

Global genormte Trainingsqualität

Über die Qualität von Bildungsprozessen soll in Zukunft nicht mehr gestritten werden. Zumindest wenn es nach einem Experten-Gremium der ISO geht, das derzeit damit befasst ist, ein Referenzsystem in Form einer vierteiligen Norm zu entwickeln. Dieses soll Bildungsmaßnahmen international vergleichbar machen - vor allem IT-gestützte. managerSeminare mit einem Bericht zum Stand der Dinge.
Mentoring einführen

Fahrplan fürs Karriere-Tandem

Der Nutzen von Mentoring hat sich herumgesprochen: Geht ein Manager mit einer jungen Führungskraft eine Beziehung zu Beratungszwecken ein, dient das nicht nur der Entwicklung des Youngsters, sondern auch der Führungsfähigkeit des Routiniers. Was weit weniger bekannt ist: Mentoring ist kein Selbstläufer. Bei der Einführung des Konzepts tappen Unternehmen immer wieder in Fallen.
Noel Tichy in der Serie Management-Vordenker

Personalentwicklung ist Chefsache

Ist Führungsfähigkeit angeboren oder kann sie entwickelt werden? Für Noel Tichy, Professor und Pionier neuer Lernkonzepte, ist die Antwort klar: Führung kann man lernen! Als Lehrer taugen in diesem Fall jedoch nur die eigenen Chefs, ist der Management-Vordenker überzeugt. Sein Konzept der lehrenden Organisation machte Tichy berühmt.
Serie Business-English

trainer talk: let’s do it in English

Das Konzept steht, die Inhalte sitzen. Was spricht dagegen, das Seminar nun auch vor einem internationalen Publikum zu halten? Wenig, wie Teil acht unserer Serie Business-English zeigt. Mit den richtigen englischen Formulierungen leiten Sie elegant durch Ihr Programm.
Speakers Corner: Olaf Hinz

Projektmanagement

Was halten Sie eigentlich davon, dass sich Projektmanager als „Multi-Tasker“ begreifen?
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben