News

short cuts

Spaziergang fürs Gehirn

Zeit im Freien wirkt sich positiv auf unser Gehirn aus – das ist das Ergebnis einer Studie des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung und des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf. Dafür untersuchten die Forschenden sechs gesunde Städterinnen und Städter mittleren Alters und machten über 280 MRT-Scans ihrer Gehirne. Fazit: Verbrachten sie Zeit im Freien, etwa bei einem Spaziergang, profitierte davon ein Areal des Stirnlappens in der Großhirnrinde, das u.a. an der Handlungsplanung und der kognitiven Kontrolle beteiligt ist.

Quelle: managerSeminare 282, September 2021
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben