News

people & projects

ULA mit neuem Vorstand

Die Vereinigung der deutschen Führungskräfteverbände ULA (kurz für: United Leaders Association) hat einen neuen Vorstand: Als Präsident in das Gremium gewählt wurde Roland Angst, stellvertretender Vorsitzender des Managementnetzwerks der Deutschen Telekom syntra. Angst übernahm damit den Posten von Roland Leroux von der Firma Schott, der nicht erneut kandidiert hatte. Als Vizepräsidentin neu in den Vorstand gewählt wurde Birgit Schwab – erste Vorsitzende des Führungskräfteverbands Chemie VAA. Susanne Schebel, erste Vorsitzende des Verbands Fach- und Führungskräfte VFF, und Markus Ebel-Waldmann, Präsident beim VDL-Bundesverband Agrar, Ernährung, Umwelt, wurden unterdes von der Mitgliederversammlung als Vizepräsidentin bzw. Schatzmeister in ihren Ämtern bestätigt. Die Vorstandswahl bei der ULA hatte sich – bedingt durch die Covid-19-Pandemie – um ein Jahr verzögert. Normalerweise werden die Mitglieder der Verbandsspitze alle drei Jahre neu gewählt.

Autor(en): Sylvia Jumpertz
Quelle: managerSeminare 280, Juli 2021
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben