News

people & projects

Tabakkonzern schwenkt um

Das Tabakunternehmen Philip Morris GmbH hat einen Award für „herausragendes demokratisches Engagement“ gelauncht. Vergeben wird die mit je 20.000 Euro dotierte Auszeichnung erstmals im Herbst 2021 an drei „demokratiefördernde Initiativen, Projekte und Organisationen“. Die Nominierung erfolgt durch ein Expertengremium und über die Vergabe des Preises wird eine vom Unternehmen unabhängige Jury entscheiden. Gesellschaftliche Verantwortung, gefördert von einem Tabakkonzern? Klingt nach einem Versuch, den eigenen, eher schädlichen Social Impact zu übertünchen. Passt allerdings ins Bild eines jüngst erstaunlich wandlungsbereiten Unternehmens: Jacek Olczak, der CEO von Philip Morris International, dem Konzern, zu dem die Philip Morris GmbH gehört, verkündete im Juli 2021, auf eine Zukunft, die frei ist von Zigaretten, zusteuern zu wollen. Freilich nicht ohne „Plan B“ wie Olczak es nennt. Zwar sei das Gar-nicht-Rauchen am besten, aber natürlich steht der Konzern längst mit Mitteln fürs Alternativ-Paffen, etwa per Tabakerhitzer, bereit. In den Gesundheits- und Arzneimittelmarkt will die Firma allerdings auch einsteigen …

Quelle: managerSeminare 282, September 2021
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben