News

eLearning-Check 2015

Mobile Learning lässt noch viele Kunden kalt

Für viele Kunden ist der E-Learning-Markt ein Dschungel. Licht ins Dunkel bringt seit 2010 der eLearning-Check des Brancheninformationsdienstes Checkpoint eLearning. Ende Januar 2015 war es anlässlich der Messe Learntec in Karlsruhe wieder so weit. Zum sechsten Mal in Jahresfolge wurde das Votum der Käufer und Kunden von E-Learning-Produkten und -Dienstleistungen publik gemacht: Wie schätzen sie die Anbieter in Bezug auf Kriterien wie die Produkt- und Servicequalität, die Zuverlässigkeit und das Preis-Leis­tungsverhältnis ein? Wer enttäuschte mit seinen Tools und Services? Wer konnte punkten? Besonders glücklich waren die Kunden offensichtlich mit den Firmen Frentix, Birgin, HQ Interaktive Mediensysteme und SoGehts: Diese vier errangen den Titel 'Anbieter des Jahres 2015' in den Sparten Learning-Management-Systeme, Autorentools, individuelle Content-Produktion und Standard-Content.

Anders als in den Vorjahren, machte es erstmals einen Unterschied, ob ein Anbieter nur von einer Handvoll oder von vielen Kundenfirmen beurteilt worden war. Die Anzahl der abgegebenen Voten wurde nämlich in die Gewichtung der Bewertungen einbezogen. Zudem durften nur noch Firmen mit mindestens 50 Mitarbeitern Bewertungen vornehmen. 'Wenn ein Kategoriesieger nur Kleinstbetriebe beliefert und von diesen Bestnoten erhält, steht das in keinem Verhältnis zu bewerteten Projekten mit mehreren hundert oder gar tausend Mitarbeitern', begründet Studienmacherin Thea Payome die Änderung. Nachdem beim eLearningCheck des Vorjahres erstmals die Bewertungen von Content-An­bietern dominiert hatten, hat sich das Verhältnis diesmal wieder leicht umgekehrt: Von 202 gültigen Bewertungen entfielen 106 auf die technikbasierten, 96 auf die contentbasierten Kategorien. Insgesamt nahmen 171 Kundenunternehmen am eLearning-Check teil – 75 Prozent davon aus Deutschland, 14 Prozent aus der Schweiz, zehn Prozent aus Österreich und ein Prozent aus anderen Ländern. Sie brachten Bewertungen von insgesamt 48 Anbieterfirmen ein. Auffällig: Für die im Jahr 2014 neu geschaffene Kategorie Mobile-Learning-Lösungen kamen auch diesmal wieder nicht genügend Einschätzungen zusammen, um ein Ranking der An-bieter vornehmen und einen 'Anbieter des Jahres' küren zu können.
Autor(en): (jum)
Quelle: managerSeminare 204, März 2015
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben