News

Zwitscher-Coaching für KMU

In Großunternehmen ist Twitter als Mittel für Marketing und Markenbildung bereits angekommen. Laut einer aktuellen Studie der Fachhochschule Mainz nutzen drei Viertel der DAX-30-Unternehmen den Nachrichtendienst, um mit Kunden, Partnern und potenziellen Arbeitnehmern in Kontakt zu treten. Kleine und mittelgroße Unternehmen twittern bisher dagegen kaum. Das hat zumindest der Vertriebs- und Verkaufsexperte Stefan Berns festgestellt und aus dieser Beobachtung eine Geschäftsidee entwickelt: ein Twitter-Coaching für KMU. 'Im Coaching wird eine individuelle Twitter-Marketing-Strategie entwickelt und eine Anleitung zur Umsetzung gegeben', erklärt Berns sein Angebot. Zwei Punkte stehen laut dem Twitter-Experten dabei im Fokus. Erstens, der Aufbau eines regelmäßigen und möglichst persönlichen Dialogs. 'Die eigentliche Stärke von Twitter besteht nicht darin, dass Informationen sehr einfach lanciert werden können. Viel entscheidender ist, dass via Twitter in einem öffentlichen Raum Austausch mit den Kunden stattfinden kann.' Und zweitens die Nutzung Twitters als zentraler Kommunikationskanal zur Vernetzung in der Social-Media-Landschaft. Das heißt unter anderem: Der Experte erklärt, wie der Twitter-Account effizient mit der eigenen Homepage, dem Blog oder dem YouTube-Account gekoppelt wird. Die Beratung findet per Videokonferenz statt. Berns zeichnet die Sitzung auf und schickt das Video seinem Klienten zu, damit dieser es als visuelle Anleitung nutzen kann. Pro Beratungsstunde werden 147 Euro fällig.
Autor(en): (ama)
Quelle: managerSeminare 143, Februar 2010
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben