News

Zwei Bundesverbände gegründet

Standards setzen

Gleich zwei neue Bundesverbände wollen fortan die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen vorantreiben. Anfang Mai 2012 fiel in Berlin der Startschuss für den Bundesverband Wissensbilanzierung (BVWB). Der Verband versteht sich als institutionelle Fortsetzung der vom Bund geförderten Projektreihe 'Wissensbilanz – Made in Germany': 'Wir wollen die Qualität der Wissenbilanz-Anwendung langfristig gewährleisten, die Weiterentwicklung der Methode sicherstellen und die Vernetzung der Wissensbilanz-Nutzer verbessern', sagt Kai Mertins, der ins Führungsgremium gewählte stellvertretende Leiter des Fraunhofer Instituts für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (IPK). Zudem hat sich der Verband zum Ziel gesetzt, im Wirrwarr der Klassifikationen von Wissensbilanzierungssystemen für mehr Klarheit zu sorgen.

Rund zwei Wochen vor der Gründung des BVBW hat sich in Münster der Bundesverband der Auditoren e.V. formiert, mit dem Ziel, das Image der Berufsgruppe zu pflegen und Standards für Aus- und Weiterbildung von Auditoren schaffen. Neben internen und externen Auditoren will der neue Verband auch Qualitätsmanagement-Beauftragte, Qualitätsmanager und Zertifizierungsgesellschaften als Mitglieder gewinnen.
Autor(en): (ena)
Quelle: managerSeminare 172, Juli 2012
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben