News

Zukunft Personal 2015

HR fit für die Zukunft machen

Agil, flexibel, transparent – diese Attribute, die meist eher mit Start-ups in Verbindung gebracht werden, sollen künftig auch großen Unternehmen helfen, sich im digitalen Wandel zu behaupten. Welche Entwicklungen aus den Bereichen Mobile Tools und Big Data  Personalverantwortliche dafür nutzen können, das soll auf der HR-Messe Zukunft Personal im Fokus stehen. Die Messe findet vom 15. bis 17. September 2015 in Köln statt. Zum ersten Mal steht die Zukunft Personal unter einem Motto: Das Thema 'Arbeiten 4.0' bildet die inhaltliche Klammer der drei Tage. Denselben Titel trägt die Rede von Andrea Nahles, die die Bundesministerin für Arbeit und Soziales am Messedonnerstag hält. Sie betont darin, dass der Mensch im Zuge der Digitalisierung, Vernetzung und Beschleunigung nicht aus dem Fokus geraten darf.
Überhaupt stehen die Keynotes thematisch ganz im Zeichen des digitalen Wandels: Rudy De Waele, Berater für digitale Transformation, gibt einen Überblick über die Trends, die in den kommenden Jahren den größten Einfluss auf HR haben werden, etwa Robotik und Big Data.

Stefan Ries, Personalleiter bei Softwareentwickler SAP, spricht über die Herausforderungen, denen Personaler heute und künftig gegenüberstehen: Wie können Recruiting, Motivation und Management im Kontext von Digitalisierung und Mobilität attraktiv gestaltet werden? Freya Oehle, Geschäftsführerin von vidiventi, gründete mit 23 Jahren die Shopping-Plattform Spottster. Sie erklärt, warum Start-ups trotz niedriger Gehälter und hoher Arbeitsbelastung für Nachwuchstalente oft attraktiver sind als Konzerne.

In diesem Jahr gibt es erstmals einen eigenen Messebereich für junge Unternehmen: Im 'Start-up Village HR' können sich Personaler über neue digitale Angebote im Bereich Arbeitsorganisation und Re­cruiting informieren, beispielsweise Apps, die bei der Kandidatensuche und der Weiterbildung unterstützen, cloudbasierte Feedback Tools und Online-Jobportale.
Ebenfalls neu sind zwei Diskussionsformate: Beim Rede-Duell „HR Battle“ debattieren zwei Experten ein umstrittenes Personal-Thema, etwa zum Wesen der Generation Y oder zur Bedeutung der Erfahrungen, die ein Bewerber im Recruitingprozess macht. Auch bei 'Do the Elevator-Pitch' geht es um Streitkultur der unterhaltsamen Art: Dort sollen Jungunternehmer in einem fiktiven Vorstellungsgespräch vermeintliche Personal-Experten von ihren Produktneuheiten überzeugen. Die HR-Blogger Jannis Tsalikis und Ralf Junge von arbeitgebermarkenfreunde.de verkörpern diese überspitzt gezeichneten Personaler, die sich betont innovationsresistent geben.

Mehr Informationen zur Messe unter www.zukunft-personal.de. Abonnenten von managerSeminare können per E-Mail an abo@managerseminare.de bis zu fünf Freikarten für die Zukunft Personal anfordern.
Autor(en): (fin)
Quelle: managerSeminare 209, August 2015
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben