Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Die Kopfwerker

Wissensmanagement in der Praxis

Wissensmanagement ist, wenn Großkonzerne Unternehmenswikis einführen oder hochkomplexe Wissensbilanzen erstellen – so zumindest die gängige Vorstellung. Mit Handwerkern wird das Thema eher nicht in Verbindung gebracht. Zu Unrecht, wie Rolf Steffen beweist: Der Installateur hat aus seiner Firma für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik eine beispielhafte Wissensorganisation gemacht. managerSeminare hat sich den Betrieb näher angeschaut.

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 9,80 EUR

Wissen ist ein eigentümlicher Stoff. Anders als Kuchen wird er nicht weniger, wenn man anderen davon abgibt. Im Gegenteil: Wissen vermehrt sich durch Teilung. Das ist keine revolutionäre Erkenntnis. Beherzigt wird sie in der freien Wirtschaft aber trotzdem von wenigen. Eher wachen Manager eifersüchtig über ihre Informationen und hegen argwöhnisch ihren Wissensvorsprung, in der Hoffnung, früher oder später damit punkten zu können.

Rolf Steffen ist nicht so einer. Der Vorstand der Team Steffen AG, die Ende 2009 vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie als exzellente Wissensorganisation ausgezeichnet wurde, war noch nie geizig mit seinem Wissen. Im Gegenteil: Der Installateur sucht seit Jahren immer wieder neue Wege, um seine Erkenntnisse und Erfahrungen weiterzugeben – derzeit etwa bei der FH Aachen, mit der er ab 2012 einen Bachelor-Studiengang für Handwerksmeister anbieten will. 'Wissen zu teilen, ist für Rolf Steffen eine Glaubensfrage', formuliert es Christian Kastrup, geschäftsführender Gesellschafter der ck2 Beratung für Wissensmanagement, Bielefeld. Er hat die mittelständische Firma aus Alsdorf bei Aachen als exzellente Wissensorganisation bewertet – und ein beispielhaftes System geistiger Großzügigkeit gefunden.

Bei dem Betrieb für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik funktioniert die freizügige Verteilung von Wissen so übergreifend, wie es Wissensmanagement-Experten gerne sehen. Da ist zum einen der systematische Know-how-Transfer nach außen, der zu einem wesentlichen Baustein des Unternehmenserfolgs geworden ist: Mit dem Geschäftsbereich 'Management Training' kümmert sich Handwerksmeister Rolf Steffen um die Schulung seiner Kollegen in anderen Betrieben – und teilt mit ihnen seine Erfolgsrezepte.

Extras:

  • Firmenporträt: Die Team Steffen AG
  • Sieben Kennzeichen: Woran man exzellente Wissensorganisationen erkennt
  • Literaturtipps: Kurzrezension eines Buchs zur Einführung eines Wissensmanagementsystems im Unternehmen sowie Hinweis auf einen Fachartikel über Wissensmanagement in KMU
  • Linktipps: Drei Webseiten mit weiterführenden Informationen

Autor(en): Sylvia Lipkowski
Quelle: managerSeminare 156, März 2011, Seite 68 - 72 , 21509 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2018, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier