News

Wessis gründen häufiger

Bei den Gründungen in Deutschland gibt es ein deutliches West-Ost-Gefälle. So beträgt die Gründungsquote in Westdeutschland 5,2 Prozent, im Osten hingegen nur 3,9 Prozent – und ohne die Startup-Hauptstadt Berlin wäre der Unterschied noch deutlicher. Zu diesem Ergebnis kommen die Leibniz Universität Hannover und das Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft e.V. in ihrem Länderbericht des Global Entrepreneurship Monitors, für den rund 4.000 Bundesbürger befragt wurden. Ein Grund dafür ist, dass die Gründungschancen in Ostdeutschland schlechter bewertet werden als im Westen des Landes.
Autor(en): Marie Pein
Quelle: managerSeminare 260, November 2019
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben