News

Wenig arbeiten ist produktiver

Wie lange haben Sie vergangene Woche am Schreibtisch gesessen? 39, 40 oder noch mehr Stunden? Glaubt man dem World Economic Forum haben Sie sich und Ihrem Arbeitgeber damit keinen Gefallen getan. Denn, so die Wirtschaftsexperten: 25 Arbeitsstunden pro Woche sind das Maximum, um produktiv arbeiten zu können. Ihr Plädoyer für die Drei-Tage-Woche stützt sich auf eine Untersuchung der Universität Melbourne, die sich allerdings bislang nur auf Arbeitnehmer über 40 Jahre bezieht. Weitere Forschungen sollen jedoch folgen.
Autor(en): Sylvia Jumpertz
Quelle: managerSeminare 224, November 2016
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben