Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Im Zeichen des lebenslangen Lernens

Weiterbildungsmarkt Polen

Kommunikationsseminare in den USA, Führungstrainings in Russland oder Moderationsausbildungen in Saudi-Arabien? Im Rahmen einer neuen Reihe nimmt managerSeminare unter die Lupe, welche Chancen deutsche Weiterbildner auf dem weltweiten Markt haben, und stellt Strategien für den erfolgreichen Markteintritt vor. Startpunkt bei dieser Weiterbildungsweltreise: Polen.

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 8,50 EUR

Weiterbildung boomt - zumindest im EU-Neuzugang Polen. „Die Nachfrage nach Trainings und Seminaren ist momentan enorm und wird in den kommenden Jahren weiter steigen“, lautet die Prognose von Maria Montowska.

Mit dieser Einschätzung ist die Bildungsspezialistin der Deutsch-Polnischen Industrie- und Handelskammer mit Sitz in Warschau nicht allein: Experten rechnen mit einer Wachstumsrate von zehn bis 20 Prozent im polnischen Weiterbildungssektor. Das aktuelle Angebot halten sie für alles andere als ausreichend.

Die Gründe für diesen Weiterbildungshype sind vielfältig. Einer der wichtigsten ist die Tatsache, dass Polen auch drei Jahre nach dem EU-Beitritt noch nachrüsten muss in Sachen Marktwirtschaft. „Wenn wir im Vergleich zu europäischen Wettbewerbern konkurrenzfähig bleiben wollen, müssen wir uns den veränderten Marktbedingungen weiter anpassen und Mitarbeiter wie Führungskräfte entsprechend qualifizieren“, diagnostiziert Maria Montowska die polnische Unternehmenswelt.

Nachholbedarf besteht vor allem im kaufmännischen Bereich sowie zum Thema Soft Skills. Auch Seminare für Führungskräfte werden laut Bernd von Lonski stark nachgefragt - vor allem von kleinen und mittleren Unternehmen: „Im Mittelstand wird nach konkreten Hilfestellungen gesucht, um Organisationen nach westlichen Maßstäben zu führen“, so der deutsche Berater mit Büro in Polen. „Wie entwickle ich Problemlösungsstrategien? Wie lese ich eine Bilanz richtig? Und wie erkenne ich frühzeitig, welcher Finanzierungsbedarf auf mich zukommt? Das sind Fragen, auf die viele Unternehmer eine Antwort suchen.“

Extras:

  • Checkliste: 17 Punkte, die bei der Expansion auf den polnischen Weiterbildungsmarkt berücksichtigt werden müssen.
  • Von einem anderen Zeitverständnis bis hin zum grundverschiedenen Planungsverhalten: Kulturelle Unterschiede zwischen Deutschen und Polen.
  • Service: Hinweis auf eine wissenschaftliche Arbeit über Geschäftschancen deutscher Weiterbildner in Polen sowie drei Links zu den Websites von Organisationen, die beim Markteintritt unterstützen.

Autor(en): Stefanie Bergel
Quelle: managerSeminare 115, Oktober 2007, Seite 58 - 63 , 20424 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier