Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Krisenfest dank Fortbildung

Weiterbildungs-Innovations-Preis

'Jetzt erst recht' – Ein positiv-aufmüpfiger Geist beherrschte die Verleihung des Weiterbildungs-Innovations- Preises (WIP) auf der Bildungsmesse didacta im Krisenjahr 2009. Weiterbildung – so der Tenor – ist in der mauen Wirtschaftslage wichtiger denn je, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Die fünf WIP-Gewinner können der Krise demnach mit Gelassenheit begegnen: Ihre Konzepte sind aus Sicht des BIBB Musterbeispiele für innovative Fortbildung mit wirtschaftlichem wie auch sozialem Nutzen.

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper:

Politiker haben es immer ein bisschen schwer, wenn sie (oder ihre Redenschreiber) für eine Preisverleihung mal eben eine gefällige und dennoch sachkundige Laudatio aus dem Ärmel schütteln sollen. Zur Verleihung des Weiterbildungs-Innovations-Preises (WIP) durch das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) bei der Bildungsmesse didacta in Hannover sollte eigentlich Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff als Ehrenredner antreten. Doch der Polit-Promi fiel kurzfristig aus. Stattdessen sprang seine Kollegin, die niedersächsische Kultusministerin Elisabeth Heister-Neumann, ein.

Immerhin: Die Ministerin musste sich über einen populären Aufhänger für ihre Rede nicht allzu sehr den Kopf zerbrechen. Denn zufälligerweise war der 12. Februar 2009 nicht nur der Tag der Preisverleihung, sondern auch ein Datum von welthistorischer Bedeutung: Es jährte sich der Geburtstag Charles Darwins zum zweihundertsten Mal. Was der Vater der Evolutionstheorie mit dem WIP zu tun hat?

Heister-Neumann löste das Rätsel so: 'Darwin hatte erkannt, dass sich die Arten nach dem Prinzip des 'Survival of the Fittest' entwickeln.' 'Survival of the Fittest' bedeute indes nicht etwa 'Überleben des Stärkeren', sondern Überleben des am besten Angepassten, stellte die Ministerin klar. Heute sei die Anpassung an die moderne Wissensgesellschaft das Entscheidende, um – als Einzelner auf dem Arbeitsmarkt, als Unternehmen auf dem Weltmarkt – bestehen zu können. 'Und eben dafür braucht es Qualifizierung', so Heister-Neumann. Bingo – Überleitung geschafft.

Der Bogen mochte eigenwillig sein, aber immerhin hatte die Politikerin die einhellige Meinung der BIBB-Juroren, der Preisträger und Sponsoren schön auf den Punkt gebracht: Weiterbildung ist kein Add-on. Weiterbildung ist überlebenswichtig.

Extras:

  • WIP-Preisträger: Die ausgezeichneten Konzepte im Überblick
  • Linktipp: Der Weiterbildungs-Innovations-Preis im Internet

Autor(en): Sylvia Jumpertz
Quelle: managerSeminare 133, April 2009, Seite 76 - 81 , 22153 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier