Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Fit für die Führung

Weiterbildungs-Award 2004

Nicht nur Schulung 'on und off the job' ist Teil des Nachwuchsführungskräfte-Programms der Homag AG, sondern auch Coaching und Netzwerkbildung. Mit diesem Konzept errang das Unternehmen den zweiten Platz.

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 7,50 EUR

Mit 3.800 Mitarbeitern ist die Homag-Gruppe auf dem Weltmarkt präsent mit Maschinen, Anlagen und Systemen für die Holzbearbeitungs- und Möbelindustrie. 13 Produktionsgesellschaften sind im In- und Ausland tätig. Darüber hinaus gehören 17 Vertriebs- und Service-Gesellschaften, eine Engineering- und eine Leasing-Gesellschaft sowie eine Unternehmens- und Softwareberatung zur Firmengruppe.

Wie viele Unternehmen und Branchen beklagt die Homag-Gruppe einen für die Wettbewerbsfähigkeit nachteiligen Mangel an Spezialisten und Führungskräften. Es bestätigen sich die Ansätze führender Managementtheoretiker, die seit langem die Relevanz der Ressource 'Mitarbeiter' für die innovative Weiterentwicklung der Wirtschaft betonen. Auch in der Homag-Gruppe spielen diese Überlegungen eine große Rolle, denn nur eine systematische und nachhaltige Förderung von Potenzialträgern leistet trotz der damit verbundenen Kosten einen wesentlichen Beitrag zur Unternehmenssicherung.

Die Nachwuchsförderung und Führungskräfteentwicklung innerhalb der Homag-Gruppe umfasst ein Netzwerk von Modellen, Maßnahmen, Instrumenten und Prozessen. Eingebettet in dieses Netzwerk sind die Einzelunternehmen, die Unternehmensgruppe und deren Entwicklung, aber auch die strategische Ausrichtung.

Für alle Förderprogramme des Unternehmens und der betrieblichen Weiterbildungsoffensive 'Fit für die Zukunft' gilt das lebenslange Lernen als Basis. Alle Mitarbeitergruppen haben die Möglichkeit, sich durch umfassende Schulungsprogramme zielorientiert weiterzubilden. Die individuelle Entwicklung und Förderung der Mitarbeiter ist einer der Schwerpunkte des Mitarbeitergespräches, welches das zentrale Instrument der Personalentwicklung darstellt.

Autor(en): Melanie Heinzelmann
Quelle: management&training 05/04, Mai 2004, Seite 12 - 15
ANZEIGE
  
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Artikel aus management&training 05/04:

Bild zur Ausgabe 05/04
Das Magazin managerSeminare jetzt testen

Suche im Archiv


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier