Wissen

Wege aus der Anstrengungsfalle

Erfolgreich als Omega-Faulpelz

Jörg-Peter Schröder sagt: Erfolg kann man nicht machen. Ganz gleich, wie hart man dafür arbeitet. Deswegen macht es auch keinen Sinn, im Hamsterrad ohne Unterbrechung zu japsen. Erfolg kommt von allein. Und zwar, wenn man im Einklang mit sich selbst zur richtigen Zeit am richtigen Ort mit den richtigen Menschen das Richtige tut. Der Coach im Interview über die Weniger-ist-mehr-Erfolgsstrategie.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Der Alpha-Typ ist out, der Omega-Faulpelz ist in, meint Jörg-Peter Schröder. Während Ersterer nach Meinung des Führungskräfte-Coaches permanent Gefahr läuft, seine Leistungsgrenzen zu überschreiten und sich selbst zu verlieren, managt Letzterer seinen Führungsalltag mit links. Sein Erfolgsrezept: Er weiß kreative Intelligenz und mühelose Intuition mit Hard und Soft Facts zu verknüpfen. Zudem begibt er sich bei der Umsetzung der Entscheidungen nicht auf die operative Ebene, sagt Schröder. Vielmehr koordiniert er und kreist wie ein Adler moderierend über den Abläufen.
Autor(en): Heike Littger
Quelle: managerSeminare 104, November 2006, Seite 42-46
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben