Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Mehr als ein Spielzeug für technophile Spinner

Weblogs und Podcasts

Neue Formen des e-Publishing revolutionieren derzeit die Internetwelt. Doch sind Weblogs und Podcasts nur etwas für Computer-Geeks? Oder lassen sich die Kommunikationswerkzeuge auch von Trainern nutzen? Zum Beispiel für das Marketing von Bildungsleistungen? Antworten.

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 8,50 EUR

Vor zehn Jahren schrieb Daniel Burrus in seinem Bestseller “Technotrends”: “Eine Technologie ist wie ein Kreuz-As auf der Hand... wenn man es hat, wird es auch ausgespielt!” Seitdem hat sich nicht viel verändert, außer vielleicht, dass das Spiel schneller geworden ist. Zwei Karten, die relativ neu in diesem Technologie-Spiel sind, sind Weblogs und Podcasting. Die Frage ist allerdings: Sind diese neuen Techniken zwischen Banalität und Genialität nur ein Spielzeug für technophile Spinner und pubertäre Selbstdarsteller oder können uns Trainer diese Medien als wirksame Kommunikationsmittel dienen?

Wenn ich mir die Internet-Seiten von Trainings-Instituten anschaue, dann muss ich zugeben: Sie sind professioneller geworden. Vorbei die Zeiten, in denen Seminartermine vom vorvergangenen Jahr neben ebenso netten, wie lästigen Java-Animationen vor sich hindümpeln. Und dennoch: Meist bin ich wenig motiviert, eine Internet-Seite mehr als ein Mal zu besuchen - geschweige denn regelmäßig. Im besten aller Fälle vergrabe ich die Homepage in der ellenlangen Liste meiner Bookmarks. Was mir fehlt, in diesem Friedhof voller Seminartermine, Referenzen und Selbstdarstellungen, ist das Fleisch auf den Knochen. Wer sind diese Menschen? Welche Meinungen haben sie wozu? Was macht sie anders als alle anderen?

Nun gut... Von nahezu jeder dieser Seiten kann ich einen E-Mail-Newsletter abonnieren, der mir dann in regelmäßigen Abständen die Mailbox verstopft. Aber was soll ich mit einem standardisierten Serienschreiben, das so viel Charme hat, wie das Massenmailing eines Lottounternehmens? Wie also kann man sich abheben vom “Leipziger Allerlei” der Webseiten und eine intensive Kommunikation mit potenziellen Interessenten oder bestehenden Kunden aufbauen? Sind die so genannten Weblogs, kurz Blogs genannt, und Podcasts eine überdenkenswerte Alternative?

Extras:

  • Leitfaden: Der Weg zum eigenen Blog - mit Link und Downloadmöglichkeit.
  • Leitfaden: Der Weg zu eigenen Podcasts - mit Links und Downloadmöglichkeiten.
  • Kurzanleitung: So funktioniert Podcasting.
  • Service: Neun lesenswerte Blogs und sechs hörenswerte Podcasts.

Autor(en): Hans-Jürgen Walter
Quelle: managerSeminare 89, August 2005, Seite 40 - 45 , 20107 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv

Weitere Informationen zum Thema


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier