Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Bild zum Beitrag Von wegen ...

Stärken stärken

Von wegen ...

Ich möchte mich entschuldigen. Bei Jochen M. Weil ich ihn vor mehr als zehn Jahren falsch beraten habe. Als ich den Auftrag erhielt, den Maschinenbauingenieur in seiner Entwicklung zu unterstützen, war ich wie viele andere Coachs der Meinung, dass es wesentlich darauf ankommt, seine Stärken zu stärken ...

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 12,80 EUR

Davon brachte der langjährige Abteilungsleiter eines mittelständischen Elektronik-Unternehmens auch genügend mit: seine hervorragenden Fachkenntnisse an den High-Speed-Maschinen, sein Fingerspitzengefühl für die Bewältigung schwieriger Personalsituationen, seine bewundernswerte Beharrlichkeit bei der erfolgreichen Umsetzung von zwei Change-Projekten. Natürlich hatte Jochen M. auch Schwächen. Zum Beispiel das schriftliche Formulieren strategischer Konzepte. Er wusste das. 'Bitte verschonen Sie mich mit diesem strategischen Schriftkram!', sagte er nur. Die Überwindung seiner Schwächen haben weder er noch sein Chef eingefordert. Und auch ich habe, orientiert am Management-Titan Peter Drucker sowie der Positiven Psychologie, keinen Wert darauf gelegt, sondern auf die klassischen Themen des 'Strenghts based Coaching' gesetzt: Klärung der komplexen Rolle, Stärkung des Selbstbewusstseins und Vertiefung des Managementwissens.

Autor(en): Detlev Wiener
Quelle: managerSeminare 182, Mai 2013, Seite 35 - 35 , 3727 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv

Weitere Informationen zum Thema


© 1996-2018, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier