News

Verhaltensforschung

Kluges Entscheiden lässt sich trainieren

Ein kluges Entscheidungsverhalten wird nicht jedem Menschen in die Wiege gelegt – kann aber durch Weiterbildungskurse erlernt werden. Zu diesem Schluss ist ein Forschungsteam der Universität Bayreuth gelangt. In einer empirischen Studie untersuchten sie das Entscheidungsverhalten von mehr als 1.000 Teilnehmenden, die eine mehrwöchige Lehrveranstaltung zu einem der drei Themen „Qualität von Entscheidungen“, „Entscheidungstheorie“ oder „systematische Strukturierung und Lösung von Entscheidungssituationen“ an einer Hochschule besuchten.

Es zeigte sich: „Alle drei Kurse haben die Fähigkeit der Teilnehmenden, durch proaktives und kluges Überlegen zu richtigen Entscheidungen zu gelangen, nachweislich gestärkt – und zwar unabhängig von ihrer Alters- und Geschlechtszugehörigkeit oder ihrer beruflichen Tätigkeit“, so Johannes Siebert, Studienmitautor und Professor am Management Center Innsbruck. Die Forschenden führen das darauf zurück, dass in solchen Kursen vornehmlich jene kognitiven Fähigkeiten trainiert werden, die nötig sind, um kluge Entscheidungen zu treffen. Zu diesen zählen vor allem die Fähigkeiten, Entscheidungssituationen vorausschauend und proaktiv anzugehen, Klarheit über eigene Ziele zu gewinnen, Erfolg versprechende Optionen zu identifizieren und durch kluges Abwägen eine bestmögliche Wahl zu treffen. Eine Garantie dafür, dass Entscheidungen nach der Stärkung dieser Fähigkeiten immer unter klugen Gesichtspunkten getroffen werden, gibt es allerdings nicht. Denn neben den kognitiven Fähigkeiten haben, so die Studienautoren, immer auch die Charaktereigenschaften eines Menschen einen wesentlichen Einfluss auf sein Entscheidungsverhalten – und die bleiben durch Schulungen meist unberührt.

Autor(en): Sarah Lambers
Quelle: managerSeminare 278, Mai 2021
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben