News

Vergesslich durch Google

Kluge Lehrer rieten ihren Schülern ehemals, sich einen Spickzettel zu schreiben, denn sie kannten das Resultat: Wer einen anfertigt, hat es gar nicht erst nötig, draufzuschauen. Wer jedoch das Internet als eine Art Giga-Spickzettel betrachtet, merkt sich aktuellen Experimenten der US-Forscherin Betsy Sparrows zufolge immer weniger. In einem Versuch sollten zwei Probandengruppen Infos in einen Computer eingeben. Ergebnis: Jene, die mit der Daten-Löschung rechneten, merkten sich die Inhalte viel besser als jene, die sich auf die Abspeicherung verlassen hatten.
Autor(en): (jum)
Quelle: managerSeminare 162, September 2011
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben