News

Verbrecherische Motivation

Es sollte Mitarbeitermotivation sein, war aber ein Verbrechen: 2007 kamen zwei Manager der Hamburg-Mannheimer Versicherung sowie der Mitgesellschafter einer Eventagentur auf die Idee, Versicherungsvertreter der Hamburg-Mannheimer mit einer Sexparty in Budapest zu beglücken. Dafür sollen sie 20 Prostituierte engagiert und dann die Kosten in Höhe von 330.000 verschleiert haben. Laut Staatsanwaltschaft Hamburg entstand der Versicherung ein Schaden von ca. 52.000 Euro. Wie Spiegel Online im Juni 2016 berichtete, stehen jetzt einer der Versicherungsmanager sowie der Agenturmitarbeiter vor Gericht – wobei ersterem Ex-Manager bis zu zehn Jahre Haft wegen Untreue drohen. Das Verfahren gegen den Dritten im Bunde war nach Zahlung einer Geldauflage eingestellt worden.
Autor(en): Sylvia Jumpertz
Quelle: managerSeminare 220, Juli 2016
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben