Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Wie haben andere das Problem gelöst?

Umweltschutz

Know-How-Transfer und die Verbreitung von Problemlösungen waren die wichtigsten Ziele des zweitägigen Kongresses 'Ganzheitliches Umweltschutzmanagement', der vom International Institute for Research (IIR) veranstaltet und von Heinz W. Adams geleitet wurde.

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper:

'Das ist ja die reinste Seelenmassage', war der Kommentar eines der 62 Teilnehmer, der sich schon im Laufe des ersten Kongresstages wünschte, daß auch in seinem Betrieb der integrierte Umweltschutz weiter fortgeschritten wäre. Denn die Umsetzung eines ganzheitlichen Umweltschutzkonzeptes im Sinne dieses Kongresses muß 'alle Hierarchieebenen des Betriebes, alle Funktionen im Betrieb sowie den gesamten Lebenslauf des Produktes' miteinbeziehen.

Sicherheitsexperten Dr. Heinz W. Adams trug, versuchte in eindringlicher Weise, die anwesenden Umweltschutzbeauftragten, Geschäftsführer, Unternehmensberater, Abteilungsleiter, etc. auf die immer größere Notwendigkeit eines 'systemhaften Handelns' im Umweltschutz aufmerksam zu machen. Viele der fast ausschließlich männlichen Teilnehmer nahmen die Anregungen dankbar auf, befinden sie sich doch in einer 'Suchphase', da sie für ihr Unternehmen die Umsetzung eines möglichst effizienten Umweltschutzes erreichen wollen. Besonders in den Pausen herrschte reger Austausch zwischen den Teilnehmern: Wie weit sind Sie bei der Erstellung eines Umwelthandbuches? Wie viele Mitarbeiter sind bei Ihnen für den Umweltschutz angestellt? Haben Sie schon eine Anhörung hinter sich?…

Autor(en): mse
Quelle: managerSeminare 09, Oktober 1992, Seite 73 - 74 , 9359 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv

Weitere Informationen zum Thema


© 1996-2020, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



Akzeptieren

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.