Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Das Gentlemen Agree(n)ment

Umweltmanagement

Der Zielkonflikt zwischen Ökologie und Ökonomie spitzt sich zu. Wer als Führungskraft in der Industrie die Zeichen unserer Zeit liest, muß feststellen, daß kein Unternehmen in Zukunft mehr an der Umwelt vorbeiwirtschaften kann. Dabei wird auch immer klarer, daß das alte Freund-Feind-Denken keinen Bestand mehr hat - die ersten Ökonomen und Ökologen reichen sich breits die Hand. Könnte das Umweltmanagement den Weg zeigen zu einer Versöhnung zwischen Ökologie und Ökonomie?

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare

Die Bevölkerung ist immer weniger bereit, die Folgekosten unökologischen Handelns zu bezahlen. Die durch Umweltzerstörung bedingten volkswirtschaftlichen Schäden werden auch betriebswirtschaftlich immer sichtbarer, der Trend geht zu einer Internalisierung der Umweltkosten. Das Umweltrisiko entwickelt sich somit zum Unternehmensrisiko, das Überleben eines jeden Unternehmens wird zunehmend davon abhängen, inwieweit es die von ihm verursachten ökologischen Probleme zu lösen vermag. Umweltschutz ist ein Teil der Existenzsicherung geworden. Dafür ist eine neue unternehmerische Gesamtkonzeption notwendig, welche die Umwelt von Anfang an miteinbezieht. Das Management begibt sich - wenn auch noch recht langsam - endlich auf den Weg zu einer umweltverträglichen Wirtschaftsweise. Es 'ergrünt' und greift dabei auf viele Ansätze der Umweltbewegung zurück.

Die Wahrnehmung der voranschreitenden Umweltzerstörung wird immer schärfer- insbesondere auch durch die verbesserten und verfeinerten Meßtechnologien. Wir erleben die Umweltzerstörung unmittelbar auch in unserer direkten Umgebung. Klimakatastrophe, Smog, Waldsterben, verseuchtes Wasser, vergiftetes Essen, Müllberg und Zivilisationskrankheiten sind bedrohliche Schlagzeilen in den Medien, die uns täglich entgegentreten und den erreichten Wohlstand zunehmend relativieren. Es gehört dabei zu den Paradoxa unserer Gesellschaft, daß wir zwar länger, aber unter immer schlechteren Umweltbedingungen leben. Wir befinden uns 'an der Schwelle zum Jahrhundert der Umwelt'…

Autor(en): Michael Seipel
Quelle: managerSeminare 09, Oktober 1992, Seite 48 - 58 , 39000 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv

Weitere Informationen zum Thema


© 1996-2020, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



Akzeptieren

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.