News

Überwachung 2.0

Eine Art digitale Kuhglocke zur Ortung von Mitarbeitern hat das japanische Technologie-Unternehmen Hitachi erfunden. Das Tool nennt sich Business Microscope. Es wird um den Hals gehängt und zeichnet mittels Mikrofon und Infrarot-Sensorik auf, mit wem der Mitarbeiter in seinem Arbeitsalltag zusammentrifft und redet. Das soll helfen, die Struktur der internen Kontakte und Kommunikation besser zu verstehen und Optimierungen vorzunehmen. Prüfen ließe sich mit dem Tool freilich auch, wie oft ein Mitarbeiter in die Kaffeepause verschwindet.
Autor(en): (jum)
Quelle: managerSeminare 205, April 2015
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben