Tutorial
Tutorial

Namen machen mit Methode

Gute Namen sind wichtige Erfolgsfaktoren. Sie zu finden, ist jedoch alles andere als einfach. Die Namestorm-Methode zeigt, welche fünf Schritte dafür nötig sind.

Schritt 1: Besonderheiten herausarbeiten

Die Namenssuche fängt nicht mit Überlegungen zum Namen an, sondern mit dem zu benennenden Produkt bzw. Vorhaben: Was ist das Spezielle daran? Was unterscheidet es von anderen? Was soll hervorgehoben werden? Welche Zielgruppe soll welchen Mehrwert davon erhalten?

Um mehr „Charakter“ herauszuholen und Futter für die Namensfindung zu sammeln, helfen kreative Fragen:

  • Welche drei Eigenschaften hätte das Vorhaben, wenn es eine Person wäre?
  • Welches Tier, welche Pflanze oder welcher Film würde das Projekt am besten verkörpern?
  • Welcher Prominente würde zum Vorhaben passen?
  • Das Angebot hat eine Superkraft – welche wäre das?

Schritt 2: Wortschatz vergrößern

Wie bei anderen kreativen Prozessen gilt auch hier: Die Basis für gute Ideen sind viele Ideen. Je größer und vielfältiger der Wortschatz, desto mehr Material hat man für die Namensentwicklung. Folgende Herangehensweisen haben sich dabei bewährt:

Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Artikel

Lesen Sie jetzt weiter …

mit unserer Testmitgliedschaft von managerSeminare:

für nur 10 EUR einen Monat lang testen

Zugriff auf alle Artikel von managerSeminare

Sofortrabatte für Bücher, Lernbausteine & Filme

Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben