News

Technik stresst Mitarbeiter

Arbeitsplätze in Deutschland sind mit immer mehr technischen Finessen ausgestattet – um Arbeitsabläufe zu verbessern und zu erleichtern. Doch die neuen Technologien stressen viele Mitarbeiter. Wissenschaftler der Universität Augsburg und der Fraunhofer Projektgruppe Wirtschaftsinformatik sprechen von 'digitalem Stress'. Sie haben rund 2.600 Personen befragt und kommen zu dem Schluss, dass die voranschreitende Digitalisierung zu höheren Belastungen und Beanspruchungen am Arbeitsplatz führt. Der größte Stressfaktor für die Mitarbeitenden ist dabei ihre eigene Unsicherheit im Umgang mit neuen Technologien sowie die Komplexität derselben. Stress – digitaler wie analoger – führt bekanntlich zu gesundheitlichen Problemen und vermindert die Leistungsfähigkeit der Mitarbeitenden. Um dem entgegenzuwirken, empfehlen die Studienautoren – nicht überraschend – dass die Arbeitnehmer ausreichend geschult werden sollten, um möglichst sicher mit neuen Techniken arbeiten zu können. Zudem sollten digitale Technologien maßvoll und individuell optimiert eingesetzt werden.
Autor(en): Marie Pein
Quelle: managerSeminare 251, Februar 2019
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben