News

Steven Reiss ist tot

Am 28. Oktober 2016 ist Steven Reiss nach langer Krankheit im Alter von 69 Jahren verstorben. Der US-Amerikaner war Erfinder des auch unter deutschen Weiterbildnern beliebten Persönlichkeitsanalyseinstruments Reiss Motivation Profile. Die Forschungsarbeiten und Fachbücher von Reiss, der u.a. Professor für Psychologie und Psychiatrie an der Ohio State University (USA) war, sind in mehr als ein Dutzend Sprachen übersetzt. Zentrale Themen seiner in den USA vielfach ausgezeichneten Arbeit waren Angststörungen und kognitive Entwicklungsverzögerungen sowie intrinsische Motivation. So entwickelte Reiss in den 1990er Jahren auf Basis von über 10.000 Befragungen sechzehn so genannte Lebensmotive. Sie bilden den Kern des Reiss Motivation Profile. Das weit verbreitete, doch nicht unumstrittene Diagnostik-Tool ermittelt die grundlegenden Werte, Ziele und Motive einer Person. Genutzt wird es etwa bei der Mitarbeiterführung, im Recruiting, im Coaching, im Training sowie im Leistungssport. Reiss’ Firma – die IDS Publishing Corporation – wird von seiner Frau und seinen Söhnen fortgeführt.
Autor(en): Sylvia Jumpertz
Quelle: managerSeminare 225, Dezember 2016
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben