Sprechstunde beim Sprechtrainer
Sprechstunde beim Sprechtrainer

Wohin soll man schauen beim Reden?

Leserfrage: Wohin guckt man eigentlich, wenn man redet? Schaut man über das Publikum hinweg? Einzelne an? Wie lange bleibt der Blick wo?
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Stellen Sie sich vor, ich würde antworten: am Anfang und am Ende über das Publikum hinweg, in der Mitte Einzelne an, und der Blick sollte immer ca. 40 Sekunden an einem Punkt bleiben. Das wäre doch keine Hilfe. Jetzt wären Sie verwirrt. Und die nächste Rede würde deutlich schwieriger, wenn Sie versuchen, das umzusetzen.
Schauen Sie denn bei der Unterhaltung mit einem fremden Menschen in dessen rechtes oder in dessen linkes Auge? Sehen Sie, das wissen Sie nicht. Die meisten Redner wissen auch nicht, wie sie wo und wann ins Publikum gucken. Die werden sagen, na ganz normal halt. Mal nach links, mal nach rechts, mal nach oben, mal nach unten...
Autor(en): Michael Rossié
Quelle: managerSeminare 217, April 2016, Seite 67
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben