Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Zwiegespräch vor Publikum

Simultan-Live-Coaching

Für seinen Workshop auf den Petersberger Trainertagen Mitte April 2008 ließ sich der Berufsverband der Trainer, Berater und Coaches (BDVT) etwas Besonderes einfallen: Er schickte sieben Coaches, die Live-Coachings vor Publikum simultan durchführten. managerSeminare know-how hat zugeschaut und sprach im Nachgang mit der „Experimentsleiterin“.

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare

„Das ist ein Experiment. Wir wissen nicht, was passieren wird.“ Mit diesen bedeutungsschwangeren Worten facht Christa Mesnaric die Neugier der Zuschauer weiter an. Deren 170 haben sich im Bankettsaal des Steigenberger Grandhotels auf dem Petersberg versammelt, um mitzuerleben, was sich sonst hinter verschlossenen Türen abspielt: Coaching. Der Berufsverband der Trainer, Berater und Coaches (BDVT) – ehemals Berufsverband der Verkaufsförderer und Trainer genannt –, dem Mesnaric als Vizepräsidentin angehört, hat zu einem Simultan-Live-Coaching mit sieben Coaches geladen.

Dass sich die sieben – Christa Mesnaric inklusive – zu dem Live-Coaching vor Publikum entschlossen haben, spricht für ihren Mut. Denn sie präsentieren ihr Coaching-Können nicht vor Laien. Die Zuschauer sind die Besucher der vom Bonner Verlag managerSeminare veranstalteten Petersberger Trainertage – also Weiterbildungs- und Personalprofis, die zum Teil selbst mit der Beratungsmethode arbeiten. Rund ein Drittel von ihnen meldet sich auf Mesnarics Frage, wer ab und an Coaching einsetzt. Etwa zehn von ihnen heben die Hand, als nach „Vollzeit-Coaches“ gefragt wird.

Erreichen will der BDVT mit der Veranstaltung aber vor allem jene, die sich nicht gemeldet haben. „Viele Trainer wenden Coaching an, wissen es aber gar nicht“, erklärt Christa Mesnaric im Nachgang der Veranstaltung. „Bei diesen wollten wir den zündenden Funken entfachen, sich mit der Methode systematisch zu beschäftigen.“ Weitere Ziele der Veranstaltung laut der BDVT-Vize: Personalern Coaching als eine Möglichkeit der Mitarbeiterentwicklung zu präsentieren. Und all jenen, für die ein Coaching in Frage kommt, zu zeigen, was sie erwartet.


Extra:

  • Literaturtipp: Hinweis auf ein Online-Dossier zur Coaching-Praxis

Autor(en): Andree Martens
Quelle: managerSeminare 124, Juli 2008, Seite 16 - 19 , 11110 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2020, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



Akzeptieren

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.