News

Seminarbewertung: Transparente Trainer

Einen Vorschlag zur Bewertung von Seminaren haben Gerhard und Monika Etzel aus Ebenhausen erarbeitet. Erfasst werden von ihrem Feedbackbogen, der unter dem Stichwort Transparente Trainer unter anzufordern ist, so genannte Output-Kriterien (Teilnehmerzufriedenheit und Transfer der Seminarinhalte in die Praxis). 'Entscheidend ist, was der Trainer erreicht', erklärt Gerhard Etzel den Ansatzpunkt. Input-Kriterien wie Ausbildung, Berufserfahrung, Methodenvielfalt und Trainingsvorbereitung werden daher nicht berücksichtigt, da sie den Erfolg eines Trainings zwar wahrscheinlicher machen, aber keine Garantie böten. Nach Vorstellung der Etzels verteilen die Trainer den Feedbackbogen nach einem Seminar an ihre Teilnehmer. Die Ergebnisse - namentlich gekennzeichnet, um Missbrauch auszuschließen - können auf Wunsch an das Trainerpaar weitergegeben werden, das die Daten in einer Datenbank aufbereiten will. So sollen sich die Beurteilten anonym mit Referenzwerten ihrer Kollegen vergleichen können. Stehen die Trainer öffentlich zu ihrer Benotung, könnten sich zukünftig auch Kunden in der Datenbank über die Qualität der Seminare informieren.
Autor(en): (nbu)
Quelle: managerSeminare 42, Mai 2000
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben