Management

Selbstversuch mit Persönlichkeitstests

Wer bin ich - wo steh ich?

Unüberschaubar viele Tests buhlen auf dem Markt der Eignungsdiagnostik um die Gunst der Personaler. Alle wollen Auskunft über die Persönlichkeit des Testkandidaten geben. Alle behaupten, dies zuverlässig leisten zu können. Ist es also egal, welchen Test man wählt? Kommen ohnehin alle zu denselben Ergebnissen? Walter Simon wollte es wissen. Der Trainer und Berater checkte im Selbstversuch 14 Verfahren. Im Interview erläutert er seine Erfahrungen.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
In einem Selbstversuch checkte Prof. Dr. Walter Simon 14 Persönlichkeitstests - und erlebte einige Überraschungen. So wurden dem Gründer des Corporate University Centers in Bad Nauheim in den Tests zum Beispiel recht unterschiedliche Persönlichkeitseigenschaften zugeschrieben. Selbst dann, wenn die Tests derselben modelltheoretischen Schule entsprangen. Der Professor erklärt dies unter anderem mit verschiedenen Begriffsverständnissen, die den Tests zugrunde liegen. Auch bei der Übersetzung der Ergebnisse in textliche Aussagen kann es laut Simon zu Verzerrungen kommen. Prozentual skalierte grafische Darstellungen von Test-Ergebnissen sind seiner Meinung nach daher aussagekräftiger.

Extras:
  • Eckdaten des Testvergleichs: Welche Tests wurden nach welchen Kriterien wie untersucht.
  • Konträre Testergebnisse im Überblick: Welcher Test bescheinigt dem Selbsttester welche Persönlichkeitseigenschaften.
  • Kurzrezensionen zweier Bücher und eines Fachartikels über Persönlichkeitsmodelle und Psychotests.
Autor(en): Svenja Gloger
Quelle: managerSeminare 106, Januar 2007, Seite 70-74
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben