Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Aus Versehen ausgebremst

Selbstorganisation in Unternehmen

Es ist ein häufig zu beobachtendes Phänomen: Selbstorganisation wird eingeführt, doch das Team nutzt die Spielräume nicht. Wer vermutet, dass das an mangelndem Interesse liegt, irrt. Vielmehr sind es oft die Führungskräfte, die sich - ungewollt - derart widersprüchlich verhalten, dass die Mitarbeiter daraus schließen: Selbstorganisation ist in Wahrheit gar nicht erwünscht. Führungskräfte müssen sich der fatalen Signalwirkung bestimmter Verhaltensweisen bewusst werden - und gegensteuern.


kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 17,80 EUR

Inhalt:
  • Anstrengende Ausgangsposition: Warum verunsicherte Führungskräfte in der Transformation irritierende Signale aussenden
  • Führungsfehler Nr. 1: Als Führungskraft die eigenen Bewertungsmaßstäbe nicht offenlegen
  • Führungsfehler Nr. 2: Die eigene Machtposition verleugnen
  • Führungsfehler Nr. 3: Sich weiterhin als Fachexperte verstehen
  • Führungsfehler Nr. 4: Das Sicherheitsbedürfnis der Mitarbeitenden unterschätzen

Zentrale Botschaft:
​Viele Unternehmen haben Selbstorganisation als wichtigen Faktor erkannt, um schneller und flexibler zu werden und die Kreativität und Selbstverantwortung der Mitarbeitenden zu fördern. Doch die Umsetzung klappt oft nicht wie erwünscht: Zahlreiche Mitarbeiter agieren – auch wenn in ihrem Team Selbstorganisation ausgerufen wird – keineswegs selbstorganisiert. Sie warten vielmehr weiter auf Ansagen der Führungskraft. Ohne es zu wollen, leisten Führungskräfte diesem Verhalten oft Vorschub: Das widersprüchliche Verhalten, das sie an den Tag legen, lässt bei den Mitarbeitern den Verdacht aufkommen, dass es mit den neuen Spielräumen nicht so weit her ist, wie offiziell behauptet wird. Das ist fatal, selbst wenn es gar nicht stimmt. Um nicht ungewollt zum Bremsklotz der Transformation zu werden, müssen Führungskräfte ihr Verhalten – und die Reaktionen darauf– genau im Blick behalten.
Extras:
  • Tutorial: Selbstorganisation fördern statt verhindern
  • Voraussetzungen der psychologischen ­Sicherheit im Team
  • Mehr zum Thema

Autor(en): Ulla Domke
Quelle: managerSeminare 262, Januar 2020, Seite 26 - 33 , 25379 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2020, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



Akzeptieren

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.