managerSeminare 262 vom 13.12.2019

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Selbstorganisation in Unternehmen: Aus Versehen ausgebremst
  • Projektmanagement für Könner: Niemals von der Rolle sein
  • Unternehmen und Politik: Manager als Meinungsmacher
  • Co-created Change: Soft Skills im Bootcamp trainieren
  • Arbeiten mit Autisten: Besonders begabt
  • Wahrnehmungsfallen in Topteams: Kirre im Kollektiv
  • Lernumgebung Unternehmen: So lernt das Gehirn (nicht)
  • Prägnant kommunizieren: Kurz und gut
  • Daniela Röcker in speakers corner: 'Nachhaltigkeitsmanagement verhindert oft echte Nachhaltigkeit'
  • Führung meets Coaching: Lösungen finden durch Nichtsuchen
  • Testgelesen: Neue Bücher zum Thema Digital Leadership
  • Gerhard Roth in 'characters': 'Nur keine Angst vor schwierigen Problemen!'
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Selbstorganisation in Unternehmen

Aus Versehen ausgebremst

Es ist ein häufig zu beobachtendes Phänomen: Selbstorganisation wird eingeführt, doch das Team nutzt die Spielräume nicht. Wer vermutet, dass das an mangelndem Interesse liegt, irrt. Vielmehr sind es oft die Führungskräfte, die sich - ungewollt - derart widersprüchlich verhalten, dass die Mitarbeiter daraus schließen: Selbstorganisation ist in Wahrheit gar nicht erwünscht. Führungskräfte müssen sich der fatalen Signalwirkung bestimmter Verhaltensweisen bewusst werden - und gegensteuern.
Projektmanagement für Könner

Niemals von der Rolle sein

Planen, steuern, kontrollieren – das ist der klassische Modus, in dem Projektmanager unterwegs sind. Doch spätestens bei großen, komplexen Projekten – etwa Innovationsvorhaben – reicht das nicht aus. Projektleitende müssen hier Changemanager, Konfliktlöser, Teammanager und vieles mehr in einer Person sein. Ein Kompass durch die Rollenvielfalt der modernen Projektarbeit.
Unternehmen und Politik

Manager als Meinungsmacher

Sie setzen sich gegen Rassismus ein. Sie zeigen AfD-Politikern die rote Karte. Sie fordern Bürger dazu auf, zur Europawahl zu gehen: In jüngster Zeit beziehen Topmanager und deren Unternehmen verstärkt politisch Position. Ist das anmaßend oder angemessen?
Co-created Change

Soft Skills im Bootcamp trainieren

Unternehmenswandel gelingt am besten, wenn die Mitarbeitenden ihn gemeinsam gestalten. Co-created Change nennt Susanne Nickel das dazugehörige Konzept. In dieser Serie stellt die Beraterin co-kreative Tools vor, die sich für diese Art von Change anbieten. Im fünften und letzten Teil geht es um die gemeinsame Entwicklung und Durchführung eines Bootcamps zum Training von Soft Skills.
Arbeiten mit Autisten

Besonders begabt

Greta Thunberg lenkt die Aufmerksamkeit nicht nur auf den Klimaschutz. Mit der Art, wie sie unbeirrt und mit gestochenen Sätzen für ihre Sache kämpft, wirft die Schwedin auch ein Schlaglicht auf ein besonderes Merkmal, das sie mit etlichen Menschen teilt: Autismus. Autisten haben oft spezielle Fähigkeiten. Einige Unternehmen wissen das und arbeiten gezielt mit Autisten zusammen.
Wahrnehmungsfallen in Topteams

Kirre im Kollektiv

Managemententscheidungen sollten in der komplexen Welt nicht mehr allein getroffen werden, sondern am besten in Teams. Allerdings sind auch Topteams nicht davor gefeit, in Wahrnehmungsfallen zu tappen. Im Gegenteil: In einige geraten sie sogar besonders leicht und zudem neigen sie dazu, sich besonders tief in diesen zu verheddern - oft mit fatalen Folgen.
Lernumgebung Unternehmen

So lernt das Gehirn (nicht)

Über das Lernen wird viel Unsinn erzählt, über das Denken an sich auch. Das findet jedenfalls Christian Swertz, der als Professor für Medienpädagogik einen ganz eigenen Blick auf Unternehmen und ihren Umgang mit Wissen und Weiterbildung wirft. Nach Gehirnen kann man sich dabei ebensowenig richten wie nach Computern. Und Lernen funktioniert am besten, wenn man es lässt.
Prägnant kommunizieren

Kurz und gut

Andere überzeugen, eigene Ideen mitreißend präsentieren - auf solche kommunikativen Fähigkeiten kommt es in der neuen Arbeitswelt stärker denn je an. Wer prägnant formulieren kann, ist dort eindeutig im Vorteil. Doch wie stärkt man seine Fähigkeit zu klaren, präzisen Aussagen? Mit Rhetorik allein jedenfalls nicht, sagt Stefan Hölscher. Hier erklärt der Kommunikationsexperte, worauf es in Sachen Prägnanz tatsächlich ankommt.
Daniela Röcker in speakers corner

'Nachhaltigkeitsmanagement verhindert oft echte Nachhaltigkeit'

Auf einmal ist Nachhaltigkeitsmanagement raus aus der Nische und verdammt attraktiv. Manchmal aber schadet es echter Nachhaltigkeit mehr als dass es ihr nutzt. Denn Nachhaltigkeitsmanagement ist in der Regel darauf ausgerichtet, bestehende Produkte und Prozesse nachhaltiger zu machen, nicht aber darauf, sie grundsätzlich zu hinterfragen. Innovationen bleiben so meist auf der Strecke, warnt Organisationsberaterin Daniela Röcker.
Führung meets Coaching

Lösungen finden durch Nichtsuchen

Martin Wehrle stellt hier Coachingtools vor, die sich besonders für den Einsatz im Führungsalltag eignen.
Testgelesen

Neue Bücher zum Thema Digital Leadership

In Zeiten der digitalen Transformation sind Führungskräfte besonders gefordert: Sie sollen Sicherheit vermitteln, Selbstorganisation zulassen, coachend führen - oder kurz: Digital Leader sein. Doch wie genau funktioniert Digital Leadership? Welche Methoden bieten sich dafür an? Und was gilt es bei der Einführung zu beachten? Vier neue Bücher liefern Antworten.
Gerhard Roth in 'characters'

'Nur keine Angst vor schwierigen Problemen!'

Der Hirnforscher und Managementberater Gerhard Roth spricht über seine beruflichen Stationen, welche berufliche Herausforderung ihn reizen würde und welche Diskussion über die Arbeitswelt ihn aufregt.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben