Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Bild zum Beitrag Scrum als Kreativitätstechnik
© cody-davis/unsplash

Einfach murcS machen

Scrum als Kreativitätstechnik

Die agile Projektmanagement-Methode Scrum ist eigentlich keine Kreativitätsmethode. Aber man kann Elemente daraus nutzen, um den kreativen Prozess der Ideenentwicklung effizienter zu gestalten. Nils Bäumer hat in seinem Ansatz murcS zentrale Workhacks aus Scrum abgeleitet und diese auf den Ideenentwicklungsprozess übertragen.

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 14,80 EUR

Inhalt:

  • Irrtum: Warum Scrum keine Innovationsmethode ist
  • Organisiert kreativ: Wie man Scrum trotzdem in den Dienst der Innovation stellen kann
  • Ideenhebamme und murcS Master: Wie sich Scrum-Rollen auf den Ideenentwicklungsprozess übertragen lassen
  • Kreativ im Sprint: Wie die Ideensuche effizient wird
  • Pitch statt Review: Wie der Sprint-Abschluss bei Kreativen aussieht

Zentrale Botschaft:
Prozessen der Ideenentwicklung fehlt es oft an Effektivität. Der agile Projektmanagement-Ansatz Scrum dagegen birgt ein Höchstmaß davon. Auch wenn er keine Kreativmethode ist: Einzelne Work Hacks daraus lassen sich mit Gewinn auf den kreativen Prozess übertragen. Niels Bäumer nennt das Verfahren murcS. Der Text stellt einige Kern-Elemente vor.

Extras:
  • Tutorial: Scrum Hacks für die Ideenentwicklung 
  • Lesetipps

Autor(en): Nils Bäumer
Quelle: managerSeminare 250, Januar 2019, Seite 56 - 62 , 25509 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier