Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Wollen lernen

Schlüsselkompetenz Volition

In einer komplexen Umwelt brauchen Unternehmen keine Befehlsempfänger mehr, die durch Druck von außen funktionieren. Gesucht sind Führungskräfte, die ihrem inneren Kompass folgen und unbeirrbar ihren Weg gehen. Diese Willenskraft lässt sich gezielt verbessern – durch Training, Coaching und Selbstbeobachtung.


kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 12,80 EUR

Eiswasser trinken und Fliegen schlucken – wer meint, ein Kölner Privatsender hätte diese Prüfungen in der Neuzeit ersonnen, der irrt. Bereits 1923 veröffentlichte der Jesuit Johannes Lindworsky sein Buch 'Die Willensschule', das ganz auf die Kraft des eigenen Willens setzt. Er schreibt: 'Wenn du willst, so kannst du alles. Du musst nur wollen können.'

Eine Art moderne Willensschule bietet Dr. Gudula Ritz-Schulte: Die Beraterin leitet Impart, das Institut für Motivations- und Persönlichkeitsentwicklung in Osnabrück, und ist auf die Bereiche Selbstmanagementtraining sowie Karriere- und Laufbahnberatung spezialisiert. Zielerreichung ist ihr Bestseller-Thema: 'Der Erfolgsdruck für den Einzelnen ist größer geworden', ist sie überzeugt.

Auch die Unternehmen haben das Thema Volition in den Fokus genommen. In einer dynamischen Umwelt brauchen sie keine Befehlsempfänger mehr, die durch Druck von außen funktionieren: 'Gesucht sind Führungskräfte mit Umsicht und einem inneren Kompass, dem sie mit starker Willenskraft folgen', berichtet der Persönlichkeitspsychologe Professor Julius Kuhl, der zu den führenden Volitionsforschern zählt.

Um konsequent der inneren Stimme zu folgen, müssen sich Führungskräfte selbst führen – und brauchen dazu Volition. Die Psychologie versteht darunter 'eine Reihe von Selbstregulationsstrategien, die dabei helfen, festgelegte Handlungsabsichten gegen konkurrierende Verhaltenstendenzen zu verteidigen.' Will heißen: Volition sorgt dafür, dass endlich die Präsentation zum neuen Portfoliomanagement fertig wird – obwohl der Lieblingskollege in die Kantine lädt.

Extra:

  • Von Aufmerksamkeitssteuerung bis Entscheidungskontrolle: Die sieben Teilkompetenzen von Volition

Autor(en): Corinna Micha
Quelle: managerSeminare 190, Januar 2014, Seite 62 - 66 , 21139 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv

Weitere Informationen zum Thema


© 1996-2018, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier